Computer Praxistipps

Mit diesen 6 Funktionen motzen Sie Ihre Facebook-Fotos problemlos auf

Lesezeit: 2 Minuten Facebook ist nicht nur eine Plattform, um Statusmeldungen zu verbreiten. Auch Fotos kommen bei Freunden besonders gut an. Mit schlechten Schnappschüssen müssen Sie sich dabei nicht zufrieden geben, denn Facebook bietet Ihnen einige tolle Bildbearbeitungsfunktionen an, mit denen Sie Ihre Fotos unkompliziert aufmotzen. Wie das auf dem Smartphone funktioniert, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

Mit diesen 6 Funktionen motzen Sie Ihre Facebook-Fotos problemlos auf

Lesezeit: 2 Minuten

Das alte Sprichwort "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" gilt besonders bei Facebook. Wer seine Urlaubsimpressionen über das soziale Netzwerk verbreitet, sollte nicht nur einen Text und die aktuelle GPS-Position mitverbreiten. Wesentlich interessanter ist der Beitrag, wenn Sie auch ein Foto vom sonnigen Strand oder aus dem gemütlichen Restaurant senden. Da Fotos aber nicht immer direkt nach dem Drücken auf den Auslöser optimal aussehen, hat Facebook der Funktion zum Veröffentlichen von Bildern einige interessante Bearbeitungsmöglichkeiten mit auf den Weg gegeben, die sich sehr leicht einsetzen lassen, um Fotos zu optimieren.

So erstellen Sie ein Foto für Facebook

Um vom Smartphone aus ein Foto für Facebook zu erstellen, tippen Sie am oberen Rand der App auf "Foto". Eine neue Aufnahme erstellen Sie, indem Sie auf das graue Feld mit dem Kamera-Symbol tippen, das Motiv auswählen und zuletzt auf den Auslöser drücken.

Diese Bildbearbeitungsmöglichkeiten bietet Ihnen die Facebook-App

Nachdem Sie, wie zuvor beschrieben ein Foto mit der Facebook-App erstellt haben, wird Ihnen das Bild auf dem Display als Vorschau angezeigt. Am unteren Rand der Programmoberfläche finden Sie die Bearbeitungsfunktionen, die übersichtlich auf Symbole verteilt sind.

  1. Filter: Mit den Filtern verfremden Sie das vorgegebene Motiv. Die einzelnen Einstellungen werden Ihnen in einer Vorschau unterhalb des Bildes angezeigt. Praktisch ist, dass der Effekt, den Sie mit dem Filter erreichen auch in der Miniaturansicht dargestellt wird. So können Sie schnell entscheiden, mit welchem Filter Sie ein Bild verfremden wollen.
  2. Markieren: Markieren Sie über diese Funktion Personen, die auf einem Foto zu sehen sind. Dies ist keine Bearbeitungsfunktion. Freunde werden so aber darüber informiert, dass Sie sie auf einem Bild markiert und veröffentlich haben.
  3. Zuschneiden: Nutzen Sie diese Funktion, um ein Foto auf den wesentlichen Teil zuzuschneiden. Überflüssige Informationen oder Unschärfen am Bildrand lassen sich so von allen vier Seiten aus über Ziehknöpfe ausblenden.
  1. Text: Fügen Sie Ihren Bildern beliebige Texte hinzu. Nachdem Sie das Symbol angetippt haben, setzen Sie die Einfügemarke per Fingertipp in das Bild und schreiben über die Bildschirmtastatur. Bitte beachten Sie auch den Farbbalken am rechten Rand des Bildes. Über den färben Sie Ihre Texte beliebig ein. Tippen Sie auf "Fertig", um die Eingabe abzuschließen.
  2. Sticker: Fügen Sie auf Ihren Bildern über diese Funktion lustige Sticker ein. Die vorgegebenen Symbole sind dabei erweiterbar. Tippen Sie auf das "+"-Zeichen, um weitere Stickerpakete auf Ihr Smartphone herunterzuladen.
  3. Kritzeln: Wenn Sie diese Funktion verwenden, können Sie mit dem Finger auf dem Foto herummalen. Wie bei den Texten erscheint am rechten Rand des Vorschaubildes eine Farbleiste über die Sie Ihre Malerei einfärben können. Die Funktionen "Rückgängig" und "Zurücksetzen" helfen, Zeichenfehler zu revidieren.

Wenn Sie mit dem Motiv zufrieden sind, tippen Sie oben rechts auf "Verwenden", um es anschließend über einen Fingertipp auf "Posten" auf Ihre Facebook-Seite zu stellen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: