Computer Praxistipps

Mit diesen 3 Anwendungen machen Sie Windows 10 besser

Lesezeit: 2 Minuten Mit Windows 10 ist Microsoft ein großer Coup gelungen. Durch die kostenlose Verbreitung an Nutzer der Vorgängerversionen Windows 7 bzw. 8(.1) konnte der Konzern aus Redmond schon Anfang 2016 über 200 Millionen Installationen des Betriebssystems vermelden. Dennoch gibt es einige Funktionslücken. Wie Sie drei davon mit kostenlosen Anwendungen aus dem Internet füllen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Mit diesen 3 Anwendungen machen Sie Windows 10 besser

Lesezeit: 2 Minuten

Windows 10 hat aus dem Stand eine immense Verbreitung erreicht. Und das sogar trotz der Spionagefunktionen, die schnell nach dem Erscheinen des Betriebssystems aufgedeckt wurden. Immerhin lassen sich die meisten Spitzel, die Microsoft mit dem Betriebssystem ausliefert nachträglich abschalten, so dass der Nutzer weitestgehend unbeobachtet mit Windows 10 arbeiten kann.

Auf der positiven Seite kann Microsoft verbuchen, dass das neue Betriebssystem das Beste aus den Vorgängerversionen Windows 7 und 8(.1) zusammenführt. Ein prominentes Beispiel für diese Synergie ist das wiedererstarkte Start-Menü, das viele Anwender schmerzlich vermisst haben. Dennoch kann an einigen Stellen nachgebessert werden. Drei Tools, mit denen Sie die Arbeit mit Windows 10 kostenlos komfortabler machen haben wir ausgewählt.

  1. Double Commander
  2. Bandizip
  3. Aomei Backupper

1. Double Commander: Der bessere Dateimanager

Ein Programm, das Microsoft lange Zeit unbearbeitet durch die Versionen mitgeschleppt und nie wirklich optimiert hat ist der Windows Explorer. Der präsentiert sich auch in der Version Windows 10 wenig komfortabel. Größter Kritikpunkt ist dabei sicher, dass das Programm immer nur ein Verzeichnis darstellen kann. Das ist denkbar ungünstig für viele alltägliche Dateioperationen, wie das Kopieren oder Verschieben von Dateien.

Schließlich müssen Sie dabei mit zwei Fenstern des Windows Explorers arbeiten oder Dateien mühsam über die Zwischenablage des Betriebssystems von A nach B kopieren/verschieben. Wesentlich einfacher löst diese Aufgabe der Double Commander, der zwei Fenster/Verzeichnisse auf einer Programmoberfläche darstellt und so mehr Komfort bietet, als das Windows-Bordmittel.

2. Bandizip: Der bessere Komprimierer

Das Komprimieren von Dateien gehört schon länger zu den Bordmitteln von Windows, so dass kostenpflichtige Tools weitestgehend unnötig geworden sind. Allerdings löst das Betriebssystem die Aufgabe keinesfalls komfortabel für den Nutzer, da die Funktion zum Komprimieren etwas lieblos in den Aufklappmenüs (rechte Maustaste) des Betriebssystems verborgen ist. Diesen Job managt das kostenlose Tool Bandizip wesentlich besser. Es kommt mit einer aufgeräumten Programmoberfläche, die sich auch Einsteigern schnell erschließt und unterstützt deutlich mehr Komprimierungsformate, als das Windows-Bordmittel.

3. Aomei Backupper Standard: Die flexible Datensicherung

Windows 10 bringt tolle Bordmittel mit, über die Sie das Betriebssystem im Fall eines Fehlers wieder aufspielen können. Was allerdings immer noch fehlt, ist eine flexible Lösung zur Erstellung einer Datensicherung, damit Ihre wichtigen Daten auch im Falle eines Hardwarefehlers oder Virenbefalls nicht unwiederbringlich gelöscht werden. Eine einfache kostenlose Backup-Lösung ist das Programm AOMEI Backupper Standard. Es sichert wahlweise Partitionen, ganze Festplatten oder gleich das komplette System.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):