Lebensberatung Praxistipps

Mit der Kunst der Improvisation seine Berufung umsetzen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie Ihre Berufung entdeckt haben und auf direktem Wege umsetzen wollen, werden Sie möglicherweise feststellen, dass es den einen richtigen Weg nicht gibt. Sie müssen Kompromisse machen, Umwege gehen und improvisieren. Dabei stellt die Kunst der Improvisation heute eine Kernkompetenz moderner Lebensgestaltung dar.

2 min Lesezeit
Mit der Kunst der Improvisation seine Berufung umsetzen

Mit der Kunst der Improvisation seine Berufung umsetzen

Lesezeit: 2 Minuten

Komplexität, Unberechenbarkeit und Unvorhersehbarkeit machen heute das Leben des Einzelnen immer mehr zu einem schwer kalkulierbaren Projekt.

Immer seltener können Menschen heute langfristige Lebenspläne ideal verwirklichen oder ihre Lebensziele auf direktem Weg erreichen. Das gilt vor allem für den Beruf. Die „Bastelbiografie“ wird zum Normalfall. Damit ist eine mehr oder weniger gelungene Anpassung an eine Situation oder an sich verändernde Rollen gemeint sowie das Überstehen von Brüchen im Lebenslauf und das Ersinnen von pragmatischen Zwischenlösungen.

Ziele lassen sich unter diesen Umständen am besten mit folgendem Vorgehen erreichen:

  • Hauptziele werden am besten in kleine Teilziele zerlegt. Dann gehen Sie Ihren weiteren Weg in kleinen Schritten.
  • Hinzu kommt, dass Sie Ihre eigene Fehlbarkeit stets im Auge behalten.
  • Wenn es irgendwie möglich ist, lernen Sie aus Ihren Fehlern.
  • Vermeiden Sie irreversible Entscheidungen so lange wie möglich. Deshalb ist es zunächst sinnvoll, Ihre Berufung zu Beginn nebenberuflich auszuüben.
  • So bleiben die Kosten einer falschen Wahl überschaubar.

All diese Punkte treffen auf das erfolgreichste Problemlösungsprogramm der Geschichte zu – die Evolution. Deshalb versuchen Sie einen bestimmten Weg und nehmen Sie ein mögliches Scheitern in Kauf. Lernen Sie aus Fehlern und erreichen Sie auf diesem Weg eine allmähliche Verbesserung der Lösung. Oft ist das Leben tatsächlich zu komplex für geradlinige Entwürfe.

Wenn wir genauer hinsehen, stellen wir fest, dass viele, die wir für „Sieger“ halten, eine lange Geschichte von Misserfolgen und Niederlagen hinter sich haben. Aber sie haben aus dem Scheitern und aus Fehlern gelernt. Thomas Edison hat knapp 9.000 Versuche durchgeführt, um die Glühbirne zu erfinden. Dabei sollten Sie Fehler nicht nur in Kauf nehmen, sondern als Lernchance akzeptieren und richtig interpretieren.

Untersuchungen der Kreativität von Künstlern, Architekten, Dichtern und anderen Berufsgruppen ergaben, dass es zwar auch mal die große, revolutionäre Idee gab, dass aber die Mehrzahl der Künstler vorsichtig-experimentell nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum vorging. Beispielsweise malte Piet Mondrian seine berühmtesten Bilder mit über 70 Jahren. Und wenn Sie Ihre Berufung umsetzen, dürfte die Anzahl der Menschen noch höher sein, die mit der evolutionären Strategie ihren Traumjob finden.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang weniger, wo Sie anfangen, sondern dass Sie anfangen, wenn Sie mit einem komplizierten Problem oder einem anspruchsvollen Projekt konfrontiert sind. Suchen Sie sich einen kleinen Aspekt, der für die Aufgabe relevant ist, und fangen Sie einfach an.

So können Sie Ihre Berufung Schritt für Schritt in Ihren Traumjob umsetzen.

Bildnachweis: pthub125896 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: