Computer Praxistipps

Mit der Foto-App machen Sie mehr aus Ihren Bildern

Lesezeit: 3 Minuten Machen Sie Ihre schönsten Fotos vom Urlaub noch schöner. Schrauben Sie etwa an der Belichtung, passen Sie die Farbe an oder richten Sie es perfekt aus. Sie können das Bild auch schärfen und Störungen mindern, rote Augen korrigieren oder Schwarz-Weiß-Effekte ausprobieren. Egal welche Werkzeuge Sie einsetzen, Ihre Fotos werden großartig aussehen.

3 min Lesezeit

Mit der Foto-App machen Sie mehr aus Ihren Bildern

Lesezeit: 3 Minuten

Mit dem in der Fotogalerie integrierten Bearbeitungswerkzeug können Sie Ihre Bilder optimieren, Änderungen speichern und jederzeit das Originalfoto wiederherstellen. Sämtliche Funktionen sind bei Windows 10 schon direkt dabei – in der Foto-App. Ich erkläre Ihnen, wie Sie sie perfekt einsetzen.

Gestatten – Fotos App

Die Fotos-App ist der zentrale Anlaufpunkt, um Ihre digitalen Fotos zu betrachten, zu verwalten und zu optimieren. In der Regel finden Sie die App auf der Kacheloberfläche in der zweiten Spalte an zweiter Stelle. Sie zeigt alle auf dem PC gespeicherten Fotos an, egal ob die auf der lokalen Festplatte oder im Internetspeicher OneDrive zu finden sind. Standardmäßig zeigt die App nur die Inhalte der Bildbibliothek an, also sämtliche Inhalte der privaten und öffentlichen Bilderordner auf der Festplatte. Per Rechtsklick auf Bildbibliothek und Neuer Ordner fügen Sie weitere hinzu.

Praktisch: Sobald neue Bilder in den ausgewählten Verzeichnissen auftauchen, erscheinen die automatisch in der Bildbibliothek. Die einzelnen Ordnen können Sie bequem in der Fotos-App über die Schaltflächen am linken Bildschirmrand aufrufen.

So bringen Sie Ihre Fotos von der Kamera auf den Computer

Ihre Bilder schlummern noch auf der Digitalkamera? Höchste Zeit, um sie auf den PC zu bringen. Das ist schnell erledigt: Entweder docken Sie die Kamera direkt per USB-Kabel am PC an oder Sie entfernen die Speicherkarte und packen die in ein Kartenlesegerät. Bevor die Übertragung startet, muss Windows womöglich noch einen Treiber installieren.

Anschließend erscheint das Fenster Automatische Wiedergabe. Hier klicken Sie auf Fotos und Videos importieren. Dadurch öffnet sich die Fotos-App und zeigt alle Fotos auf der Digitalkamera beziehungsweise Speicherkarte in einer Vorschau an. Standardmäßig sind alle Dateien ausgewählt, Sie können die Auswahl aber aufheben und nur die Bilder mit einem Häkchen versehen, die auf dem Computer landen sollen.

Im Textfeld am unteren Bildschirmrand trägt Windows automatisch das Importdatum ein. So lautet später auch der Name des Ordners, in den die Fotos importiert werden. Am besten Sie ergänzen das Datum durch eine Beschreibung, etwa "16.10.2014 Kindergeburtstag von Peter", so finden Sie gesuchte Bilder später einfach schneller.

Per Klick auf Importieren kopiert Windows die Fotos in Ihre Bilder-Bibliothek in einen neuen Ordner mit dem zuvor gewählten Namen. Dabei werden die Fotos vom Gerät lediglich übertragen, nicht gelöscht. Ist der Importvorgang abgeschlossen, erscheint die Meldung Fertig. Nun können Sie den neuen Ordner direkt in der Fotos-App öffnen. Danach wird Ihnen der Inhalt des Ordners in Form von kleinen Vorschaubildern präsentiert, durch die Sie per Mausrad oder Pfeiltasten navigieren können. Möchten Sie ein Bild in Großansicht betrachten, klicken Sie es einfach an. Die Vollbildansicht verlassen Sie per Klick auf "Esc".

Rücken Sie Ihre Fotos ins rechte Licht

Die wichtigsten Bildverbesserungsfunktionen bringt die Fotos-App gleich mit. Damit lassen sich die gängigsten Fotoärgernisse wie Farbschleier, schlechter Kontrast, zu dunkle Belichtung und rote Augen mit wenigen Klicks korrigieren. Die Funktionen finden Sie, indem Sie in der Vollbildansicht mit der rechten Maustaste aufs Foto klicken und dann Bearbeiten wählen. Am linken Rand sehen Sie nun die Einstellungsmöglichkeiten, etwa für "Licht", "Effekte" oder "Farbe", rechts die dazu gehörigen Werkzeuge.

Ein Beispiel: Wählen Sie Licht und klicken Sie auf Helligkeit. Mit den Pfeiltasten oder dem Mausrad können Sie nun das ganze Bild aufhellen. Wählen Sie stattdessen Hervorheben, verändern Sie lediglich die Helligkeit der Lichter, während Schatten allein die dunklen Bildbereiche aufhellt. Sie können ruhig alle Einstellungen ausprobieren, das Original bleibt unangetastet.

Ganz einfach das optimale Format einstellen

Sie möchten ein Foto in einem bestimmten Format auf Fotopapier ausdrucken? Dann bringen Sie es zuvor ins richtige Format. Dazu öffnen Sie es in Großansicht und klicken mit der rechten Maustaste darauf. Im Kontextmenü klicken Sie dann auf Zuschneiden. Möchten Sie selbst Hand anlegen, ziehen Sie nun die Eckpunkte wie gewünscht zurecht und klicken auf Anwenden. Klicken Sie auf Seitenverhältnis, steht Ihnen zudem eine Reihe von Standard Fotoformaten zur Auswahl, etwa "9 x 13" und "10 x 15". Um einzelne Fotos über die Fotos App zu drucken, öffnen Sie diese in Vollbildansicht und drücken anschließend auf der Tastatur gleichzeitig "Strg" + "p". Um alle Bilder eines Ordners als Diashow anzuspielen, öffnen Sie mit der rechten Maustaste die App-Leiste und klicken hier auf Diashow.

Tipp:

Klicken Sie zwischenzeitlich mal auf das Bild und dann auf Original anzeigen. So können Sie schnell überprüfen, was Ihre Änderungen gebracht haben. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, speichern Sie es mit der Tastenkombination "Strg" + "s". Windows erstellt dadurch eine Kopie des Originals samt Ihren Verbesserungen. Sie erkennen diese Datei später durch das "(2)" hinter dem Namen. Oft bringt schon ein Klick auf Automatische Korrektur dramatische Verbesserungen. Probieren Sie es einfach einen der Vorschläge am rechten Bildschirmrand aus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: