Computer Praxistipps

Mit den „Komponenten“ aus den Systeminformationen Problemgeräte ermitteln

Lesezeit: < 1 Minute Mit den Systeminformationen von Windows können Sie auch Hardware-Probleme auf Ihrem PC lokalisieren und lösen, denn alle wichtigen Informationen zu Ihrem Computersystem werden von den Systeminformationen zusammengesucht und dargestellt. Sie rufen die Systeminformationen über „Start", „Ausführen" bzw. „Windows-Taste“ + „R“ und die Eingabe von „MSINFO32.EXE" und „Enter“ auf. Alternativ führt der Weg über das Menü mit „Start", „Programme", „Zubehör" und „Systemprogramme" ebenso zu den Systeminformationen.

< 1 min Lesezeit

Mit den „Komponenten“ aus den Systeminformationen Problemgeräte ermitteln

Lesezeit: < 1 Minute

Komponenten und Systeminformationen
In der Kategorie „Komponenten" der Systeminformationen werden Ihnen umfassende Informationen über die Windows-Systemkonfiguration angezeigt, beispielsweise der Status der Gerätetreiber, der Netzwerkkomponenten und der Multimedia-Software. Die wichtigste „Komponente" aber sind die „Problemgeräte", in der alle nicht einwandfrei arbeitenden Geräte aufgelistet werden.

„Problemgeräte“ in den Systeminformationen
Unter „Problemgeräte" werden alle Geräte aufgeführt, die im Geräte-Manager speziell gekennzeichnet sind, inklusive der entsprechenden Statusinformationen.

Die Systeminformationen in Windows XP bieten Ihnen auch eine Übersicht zu den Änderungen, die an Ihrem Computer vorgenommen wurden. Zur Anzeige der Verlaufsinformationen gelangen Sie über den Menüpunkt „Ansicht", unter dem Sie die Option „Systemverlauf" finden. Das angezeigte „Tagebuch" zeigt an, wann welche Veränderungen durchgeführt wurden und welche Treiberversion installiert wurde.

Haben Sie beispielsweise mehrere neue Grafikkartentreiber installiert, können Sie hier genau ablesen, wann welcher Treiber hinzugefügt und aktiviert bzw. entfernt wurde. Wenn Sie dann feststellen, dass der gestern installierte Treiber am besten funktionierte, finden Sie unter „Systemverlauf" die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Treiberversion.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: