Computer Praxistipps

Mit dem System File Check Systemdateien schnell reparieren

Lesezeit: < 1 Minute Immer wieder kommt es in Windows zu erheblichen Problemen durch defekte Systemdateien. Windows wird durch solche Fehler instabil oder friert komplett ein. Beheben Sie Fehler in den Systemdateien mit dem Tool System File Check, kurz SFC.

< 1 min Lesezeit

Mit dem System File Check Systemdateien schnell reparieren

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn in Fehlermeldungen auf Probleme mit einer Datei im Ordner "C:WindowsSystem" hingewiesen wird, dann haben Sie es wahrscheinlich mit einer defekten Systemdatei zu tun. Beheben Sie solche Probleme, um kritische Fehler in Windows zu vermeiden.

SFC über Befehlszeile aufrufen

Bei Fehlern in Systemdateien sollten Sie Tools die Reparaturen übernehmen lassen, statt manuell Änderungen vorzunehmen. Der System File Check überprüft alle Dateien mit relevantem Dateityp auf unzulässige Änderungen. SFC überprüft Dateien mit den Endungen: 286, COM, CPL, DLL, DRV, EXE, HLP, INF, MPD, MSC, OCX, SCR, SYS und VXD.

SFC wird über Befehlszeilen gesteuert. Um das Tool zu starten, rufen Sie die Eingabeaufforderung "cmd.exe" über das Suchfeld im Start-Menü oder den Dialog "Ausführen" auf. Klicken Sie in Windows Vista und 7 die Eingabeaufforderung mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Als Administrator ausführen".

In der Eingabeaufforderung starten Sie den System File Check mit der Eingabe "sfc /scannow". Ihre Windows Systemdateien werden sofort nach Fehlern durchsucht. Der Suchvorgang kann einige Minuten dauern.

Weitere Befehle für SFC erlauben es Ihnen, den Scanvorgang zu konfigurieren. Mit "/scanonce" werden geschützte Systemdateien erst beim nächsten Start Ihres Rechners geprüft. Mit dem Befehl "/quiet" weisen Sie SFC an, alle defekten Systemdateien ohne Rückfrage zu ersetzen.

System File Check startet Reparatur

Findet SFC eine defekte Datei, dann versucht Windows automatisch die Systemdatei zu reparieren. In Windows Vista und 7 läuft der Prozess vollautomatisch ab. In Windows XP müssen Sie dagegen die Windows-CD einlegen, wenn SFC eine defekte Systemdatei findet.

Die Wiederherstellung der Dateien kann Windows automatisch vornehmen, dank Archivierungs-Methoden für Systemdateien. Wenn eine Systemdatei überschrieben wird prüft Windows, ob es sich um eine Datei von Microsoft handelt. Bevor eine Systemdatei mit fremden Daten überschrieben wird, legt Windows eine Sicherungskopie an. Aus diesem Speicher kann SFC defekte Dateien ersetzen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: