Pflege Praxistipps

Milieu und Orientierung in der stationären Altenpflege: Einführung

Lesezeit: 1 Minute Welche Bedeutung haben Milieu und Orientierung in der stationären Altenpflege? Milieu (franz.) bedeutet Umwelt und beschreibt das Umfeld, in dem eine Person lebt und wohnt.

1 min Lesezeit

Milieu und Orientierung in der stationären Altenpflege: Einführung

Lesezeit: 1 Minute

Stationäre Altenpflege: Gestalten Sie bewusst
Durch eine bewusste Gestaltung kann auf die Bedürfnisse der Menschen, die in diesem Umfeld leben, Einfluss genommen werden. Dies kann durch

  • Licht
  • Farbe (Wände, Decken, Fußböden etc.)
  • verschiedene Materialien

geschehen. Im Mittelpunkt sollte also der Mensch als Person mit seiner Individualität stehen.

In der Altenpflege ist zu großen Teilen eine Orientierung an der Biographie des älteren Menschen – in der stationäre Pflege also des Bewohners – wichtig. Ziel pflegerischen und betreuenden Handels ist es demnach, Lebensqualität zu schaffen, die abhängig von den Menschen, durchaus unterschiedlich sein kann. Es gilt also zu erkunden, welche Bedürfnisse haben "unsere" Bewohner.

Daran schließen sich Maßnahmen zur Anpassung an die jeweiligen Bedürfnisse in den Bereichen Bau, Soziales und Organisation an. Diese drei bilden eine Wechselwirkung und sind bei Planungen gleichermaßen in den Fokus zu nehmen. So wird der schönste stationäre (Um-) Bau bei einer unzureichenden Organisation und einer nur funktionsorientierten Gestaltung zwangsläufig scheitern müssen.

Stationäre Altenpflege: Soziale Umgebung
Daher spielt  die soziale Umgebung bei der Gestaltung eine große Rolle. Folgende zentrale Anforderungen sind

  • die Art der Bewohnerzusammensetzung
  • (demenz-) gerechter Pflege-, Betreuungs- und Kommunikationsstil
  • toleranter Umgang
  • Flexibilität

im Rahmen einer Milieugestaltung zu beachten.

Stationäre Altenpflege: Organisatorische Umgebungsentwicklung
Aber auch die organisatorische Umgebungsentwicklung hat Einfluss auf das Milieu. Hier sind Themen wie

  • Größe der Einheit
  • Ablauforganisation
  • Angebotsstruktur
  • Entscheidungsstruktur etc.

bedeutend.

Stationäre Altenpflege: Physische Umgebung
Natürlich – und dies wird oftmals isoliert betrachtet – bildet die physische Umgebung wie

  • Baustruktur
  • Innenraumgestaltung / Innenarchitektur
  • Gestaltung Außen- und Freiräume

ebenfalls einen zentralen Eckpfeiler in der Milieugestaltung.

Stationäre Altenpflege: Bereiche müssen übergreifend betrachtet werden
Der Autor plädiert an dieser Stelle für einen übergreifenden, alle drei Bereiche gleichermaßen betrachtenden, Ansatz. Die folgende Serie soll hierzu praktische Erfahrungen weitergeben und für das wichtige Thema der Milieugestaltung in der stationären Pflege und Betreuung einen Beitrag leisten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: