Gesundheit Praxistipps

Migräne: Übergewicht erhöht die Anzahl der Anfälle

Lesezeit: < 1 Minute Häufigkeit und Stärke von Migräneanfällen steigt mit dem Körpergewicht. Zu diesem bemerkenswerten Ergebnis kam eine Studie an 3800 Migränepatienten, die von Wissenschaftlern der Albert-Einstein-Hochschule für Medizin in New York durchgeführt wurde.

< 1 min Lesezeit
Migräne: Übergewicht erhöht die Anzahl der Anfälle

Migräne: Übergewicht erhöht die Anzahl der Anfälle

Lesezeit: < 1 Minute

So gaben nur 4,4% der Normalgewichtigen, die rund die Hälfte der Untersuchten ausmachten, 10 bis 15 Kopfschmerztage pro Monat an. Bei den leicht bis mittelschwer Übergewichtigen, die ein Drittel der Probandenzahl stellten, waren es bereits 5,5%. Und von den schwer Übergewichtigen hatten zwischen 13% und 20% an 10 bis 15 Tagen pro Monat mit Migräneanfällen zu kämpfen. Zudem zeigte sich: Je stärker das Übergewicht, desto stärker war auch die Schmerzintensität.

Nach einem Bericht der US-Fachzeitschrift „Neurology“ vom März 2006 vermuten die Forscher, dass Übergewicht entweder zu einer Überproduktion von Schmerzbotenstoffen oder zu einer Überempfindlichkeit von Schmerzrezeptoren führt.

Bildnachweis:  fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: