Gesundheit Praxistipps

Mentaltraining als Entspannungsübung: Die Benson-Methode

Lesezeit: < 1 Minute In Stresssituationen ist es zuerst einmal wichtig, sich wieder zu entspannen. Nur dann können Sie effektiv weiterarbeiten. Mit der Benson-Methode, einer sehr effektiven Atemtechnik, erreichen Sie eine Umschaltung in Ihrem Organismus von der Anspannung in Richtung Entspannung.

< 1 min Lesezeit

Mentaltraining als Entspannungsübung: Die Benson-Methode

Lesezeit: < 1 Minute

– Sorgen Sie dafür, dass Sie für etwa 20 Minuten ungestört sind.

– Nehmen Sie für ein paar Minuten konzentriert Ihren Körper wahr: Spüren Sie in Ihren Körper hinein, fühlen Sie langsam alle Bereiche, von Kopf bis zu den Zehen. Stellen Sie sich dabei vor, wie Sie die einzelnen Bereiche entspannen.

– Setzen Sie sich aufrecht hin, so dass die Atmung uneingeschränkt fließen kann.

– Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Atmung, beobachten Sie die Atembewegung, und sagen oder denken Sie still für sich beim Ausatmen "eins". Bleiben Sie auf die Ein- und Ausatmung konzentriert, und sagen Sie bei jedem Ausatmen "eins".

– Nach 20 Minuten beenden Sie die Übung. Rekeln und strecken Sie sich. Sagen Sie zu sich selbst, dass Sie jetzt wieder ganz wach sind. Danach können Sie Ihre Tätigkeit wieder aufnehmen.

Um sowohl aktuellen Stress zu bewältigen als auch eine Stresshäufung zu verhindern, sollten Sie die Übung ein- bis zweimal täglich durchführen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: