Gesundheit Praxistipps

Mentales Training der Kreativität: Fokussieren Sie

Lesezeit: 2 Minuten Wenn es um Kreativität geht, dann soll Neues einfallen oder auftauchen. Die Alltagsgedanken, die alten Gedanken oder die Ablenkung der Aufmerksamkeit durch plötzliche Geräusche sind dann störend. Im Mentaltraining für mehr Kreativität müssen Sie lernen, den Kopf von störenden Gedanken frei zu bekommen.

2 min Lesezeit
Mentales Training der Kreativität: Fokussieren Sie

Mentales Training der Kreativität: Fokussieren Sie

Lesezeit: 2 Minuten

Mentales Training: Gedankensauger

Nutzen Sie im Mentaltraining einen Gedankenstaubsauger, der nach dem Prinzip des Staubsaugers funktioniert, damit Sie sich konzentrieren lernen:

  • Schließen Sie die Augen.
  • Atmen Sie drei Mal kräftig ein und aus.
  • Entspannen Sie sich.
  • Anschließend lassen Sie die Atmung einfach geschehen.
  • Beobachten Sie jetzt nur die Bewegung Ihres Brustkorbes, das Heben und Senken.
  • Nun stellen Sie sich einen Gedankensauger vor, der sich mit seinem Rüssel an Ihrer Stirn festsaugt. Sie spüren den Gedankensauger ganz fest an der Stirn. Von dort zieht er alle nicht gewünschten Gedanken aus dem Kopf heraus.Stellen Sie sich dabei vielleicht vor, dass alle störenden Gedanken wie weiße  Nebelschwaden aus Ihrem Kopf gesaugt werden. Wort für Wort zieht der Gedankensauger alle lästigen und ablenkenden Gedanken aus Ihrem Kopf. Sie konzentrieren und fokussieren  sich jetzt so sehr auf das Aufsaugen der störenden Gedanken, dass es leicht fällt anzunehmen, dass dort an der Stirn sogar ein Löffel festgesaugt wird.

Sie werden erfreut darüber sein, welche mentalen  Kräfte Sie dadurch entwickeln!

[adcode categories=“koerper-seele,mentaltraining“]

Mentales Training: Konzentrationsworte

Bei dieser Übung des Mentaltrainings zur Förderung der Kreativität führen Sie zwei einfache Schritte aus.

  1. Sie wiederholen ein Wort, einen Laut, ein Gebet, einen Satz oder eine Körperbewegung über eine gewisse Zeit.
  2. Falls dabei Alltagsgedanken die Konzentration auf diese Übung stören, schenken Sie diesen keine Beachtung und kehren immer wieder sanft zum  Übungsgegenstand zurück.

Mentales Training: Konzentrationsworte für nicht-religiöse Menschen

  • Eins
  • Ozean
  • Liebe
  • Frieden
  • Ruhe
  • Entspannung

Mentales Training: Konzentrationsworte für religiöse Menschen

für Protestanten, Juden oder Katholiken:

  • Vater unser
  • Der Herr ist mein Hirte

für Katholiken:

  • Gegrüßet seist du Maria
  • Herr Jesus Christus, erbarme dich meiner

für Juden:

  • Sch’ma Israel
  • Shalom
  • Echod
  • Der Herr ist mein Hirte

für Muslime:

  • Inschallah

für Hindus und Buddhisten:

  • Om

Mentales Training: Konzentrationstätigkeiten

  • Stricken, Häkeln
  • Progressive Muskelentspannung
  • Autogenes Training
  • Tai Chi
  • Yoga
  • Joggen

Sie werden überrascht sein, wie dieses Mentaltraining Ihre Fähigkeit zur Fokussierung und Konzentration verbessert.

Bildnachweis: zinkevych / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: