Praxistipps Verein

Mehrspartenverein: Vorteil oder Nachteil?

Lesezeit: 2 Minuten Sie möchten einen Mehrspartenverein gründen oder Ihren bestehenden Verein umwandeln? Dabei gibt es einiges zu beachten. Entscheidungshilfen finden Sie hier.

2 min Lesezeit

Mehrspartenverein: Vorteil oder Nachteil?

Lesezeit: 2 Minuten

Mehrspartenverein, was ist das?
Mehrspartenvereine sind meist größere Vereine, die zwar eine gemeinsame Satzung haben, sich jedoch verschiedenen Themen widmen. Hierzu hat ein Mehrspartenverein mehrere Abteilungen, die weitgehend autonom agieren können.  Die verschiedenen Zwecke und entsprechende Regelungen dafür müssen in der Satzung festgelegt sein.

Praxisbeispiel: Der typische Mehrspartenverein
Ein typischer Mehrspartenverein ist zum Beispiel ein Sportverein, der nicht nur Fußballsport in seinem Portfolio enthält, sondern auch beispielsweise Basketball, Judo, Tennis und Hockey. Da in den meisten Vereinen die eine Sportart mit der anderen wenig in Berührung kommt, ist es durchaus sinnvoll, hier verschiedene Abteilungen zu bilden, die autonom mit eigenen Konten agieren können. 

Die Vorteile eines Mehrspartenvereins
Ein ganz klarer Vorteil von Mehrspartenvereinen ist die Autonomie. Die verschiedenen Abteilungen sind für sich selber verantwortlich und weisen oft auch eine eigene Gewinn- und Verlustrechnung auf. Diese steht natürlich in Konkurrenz mit anderen Abteilungen.

In Sportvereinen haben beispielsweise oft die Fußballer das größte Budget, weil diese Abteilung die größte ist und über diese Sparte auch das meiste Geld in den Verein fließt. Diese Abteilung kann für sich selbst wirtschaften.

Wobei das Wort "wirtschaften" natürlich nicht im Sinne der Gemeinnützigkeit missverstanden werden sollte. Wenn die Abteilungen Judo, Tennis und Hockey ihre eigenen Mitgliedsbeiträge haben, ist jede Abteilung selber ihres eigenen Glückes Schmied. Gelder der Fußballabteilung müssen somit nicht für andere Abteilungen benutzt werden. Dies fördert den Frieden und mindert das Streitpotential im Verein.

Ein Verein, der ab einer bestimmten Größe nicht unterteilt wird, kann unübersichtlich werden. Wie teile ich gerecht Budgets auf? Wie organisiere ich vereinsübergreifend die Kommunikation? Wie teile ich die Einnahmen auf? Dies sind nur einige Probleme, die ohne genaue Eingliederung und Aufteilung in Abteilungen auftauchen können.

Sollte es doch einmal zu einer Aus- oder Abkopplung einer Abteilung aus dem Verein kommen, kann dieser viel einfacher vom Mutterverein gelöst werden. Inventar und Mitglieder sind der Abteilung ja genau zugeordnet. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber einem Verein, der eine gewisse Größe aufweist, aber keine Abteilungen hat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: