Gesundheit Praxistipps

Make-Up: So lassen Sie kleine Augen größer wirken!

Lesezeit: 2 Minuten Viele Frauen haben eher kleine Augen, die sie allerdings gerne größer wirken lassen würden. In diesem Artikel erfahren Sie, mit welchen Tricks Sie Ihren Blick öffnen und durch Schminke größere Augen zaubern!

2 min Lesezeit
Make-Up: So lassen Sie kleine Augen größer wirken!

Make-Up: So lassen Sie kleine Augen größer wirken!

Lesezeit: 2 Minuten

Die perfekte Basis

Für jedes Make-Up sollte ein perfekter Teint die Grundlage sein. Um dies zu erreichen, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  • Peeling: Ein Peeling entfernt sanft die abgestorbenen Hautzellen und lässt Ihre Haut danach frischer, strahlender und gesünder aussehen.
  • Reinigung / Klärung: Reinigen Sie nun Ihr Gesicht mit Ihrem Lieblingsprodukt. Am besten eignet sich ein Reinigungsschaum oder eine seifenfreie Reinigungsmilch. Tragen Sie danach etwas Gesichtswasser auf ein Wattepad und streichen Sie dieses über Ihr Gesicht: Das klärt und verfeinert die Poren und beugt Unreinheiten vor.
  • Creme: Tragen Sie anschließend eine Feuchtigkeitscreme auf. Bei trockener Haut sollte diese sehr feuchtigkeitsspendend sein, bei öliger Haut oder Mischhaut bietet sich ein leichtes, mattierendes Gel an.
  • Foundation: Verwenden Sie als nächstes eine für Ihren Hauttyp geeignete Foundation (reichhaltig für trockene und mattierend für ölige Haut). Blenden Sie diese mit den Fingern oder einem Pinsel aus.
  • Puder: Um das Make-Up zu fixieren und im Laufe des Tages nicht zu glänzen, sollten Sie ein Puder in Ihrem Hautton über das Make-Up auftragen.
  • Rouge: Lassen Sie Ihr Gesicht mit etwas Rouge extra frisch und rosig wirken! Tragen Sie es auf Ihre „Apfelbäckchen“ auf (der Punkt der Wangen der hervortritt, wenn Sie lächeln).

Die Augen

Tragen Sie zunächst eine Lidschattengrundierung auf das gesamte Lid und ein wenig unter dem Auge auf. So hält das Augen Make-Up den ganzen Tag und verschmiert nicht, außerdem bringt diese Basis die Farben zum Leuchten. Nun ziehen Sie mit einem weichen Kajalstift einen Lidstrich am oberen und unteren Wimpernkranz. Lassen Sie bei der unteren Linie das innere Drittel des Auges frei, so wirkt das Auge größer. Verwischen Sie danach beide Linien mit einem weichen Pinsel.

Für dieses Make-Up brauchen Sie drei verschiedene Nuancen: Den hellsten Ton tragen Sie unter dem höchsten Punkt der Augenbraue und in den inneren Augenwinkel auf. Dann verwenden Sie den mittleren Ton über dem kompletten beweglichen Lid. Als letztes geben Sie mit einem fluffigen Pinsel den dunkelsten Ton in die Lidfalte, und verblenden ihn. So wirkt das Auge dreidimensionaler. Falls Sie nun das Gefühl haben, die hellen Farbtöne wären nicht mehr so intensiv, tragen Sie diese ruhig nochmals auf. Die hellen Akzente im Augeninnenwinkel und unter der Augenbraue sind es, was den Blick öffnet!

Nun zu den Wimpern: Mascara ist natürlich das wichtigste Produkt um größere Augen zu schminken. Durch die gebogenen und verlängerten Wimpern wirken die Augen geöffnet. Wer von Natur aus keine gebogenen Wimpern hat, sollte vor dem Tuschen unbedingt eine Wimpernzange verwenden.

Lippen

Da bei diesem Make-Up der Fokus auf den Augen liegt, sollten Sie die Lippen nur dezent schminken. Verwenden Sie ein leichtes Gloss, welches mit den Farben des Lidschattens harmoniert.

Bildnachweis:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: