Gesundheit Praxistipps

Männergesundheit: Nehmen Sie Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch!

Lesezeit: 2 Minuten Da Männer sich deutlich weniger um ihre Gesundheit kümmern und erst zum Arzt gehen, wenn sie bereits heftige Beschwerden verspüren, sollen Urologen in Zukunft ein erweitertes Vorsorgekonzept anbieten, das den Mann umfassender untersucht und behandelt. Nehmen Sie die Kompetenz Ihres Facharztes in Anspruch und beugen Sie Erkrankungen vor!

2 min Lesezeit
Männergesundheit: Nehmen Sie Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch!

Männergesundheit: Nehmen Sie Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch!

Lesezeit: 2 Minuten

Männer sollten gesünder leben

Frauen gehen mit ihrer Gesundheit weitaus sorgfältiger um als Männer. Sie leben insgesamt nicht nur gesünder, sie gehen auch regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen, um ernsthaften Erkrankungen vorzubeugen oder sie rechtzeitig zu entdecken. Männer gehen im Allgemeinen erst zum Arzt, wenn sie unter heftigen Beschwerden leiden.

Dabei sind 60 Prozent der deutschen Männer nach den Berichten des Robert-Koch-Instituts übergewichtig, 34 Prozent rauchen und 30 Prozent trinken zu viel Alkohol. Sie sind häufiger in Unfälle verwickelt und von Selbstmord betroffen, denn der Beruf stresst sie oft mehr, als es auszuhalten ist.

Für Männergesundheit sind meist Urologen zuständig

Warum gibt es dennoch kaum Ärzte speziell für Männer? Warum gilt es als unmännlich, vorsorglich zum Arzt zu gehen? Erst wenn massive Probleme mit der Prostata oder der Potenz auftreten, gehen immerhin einige zum Urologen, wenige zum Andrologen. Diese sind nämlich bis heute die passenden Ansprechpartner für Erkrankungen rund um die Harnwege, Geschlechtsorgane und hormonelle Störungen. Männerärzte, die sich um die gesamte Gesundheit kümmern, sind bisher kaum zu finden.

Neues Konzept für urologische Praxen

Der Berufsverband der Urologen lädt in diesem Jahr (2013) die Fachärzte für Urologie zu verschiedenen Seminaren ein, um ihnen ein erweitertes Praxiskonzept vorzustellen. Zukünftig sollen sich Urologen umfassender um die Gesundheit der Männer kümmern und deren Versorgung damit verbessern. Es stehen also nicht nur geschlechtsspezifische Beschwerden im Vordergrund, es soll vielmehr die gesamte körperliche und seelische Verfassung mit berücksichtigt und behandelt werden. Tipps für eine gesündere Lebensweise werden das Angebot ergänzen.

Nutzen Sie die Kompetenz Ihres Urologen!

Wenn Sie als Mann in Zukunft mehr für Ihre Gesundheit tun möchten, sollten Sie zwecks Früherkennung regelmäßig einen Urologen oder Andrologen aufsuchen, bevor Sie Beschwerden mit den Harnwegen oder in der Sexualität bekommen. Gerade bei Übergewicht besteht die Gefahr, dass es die Potenz behindert.

Hier sollten Sie sich rechtzeitig um eine gesunde Ernährung bemühen, bevor zu viele tierische Fette und Zucker zu weiteren Problemen wie Stoffwechselstörungen führen. Diese können wiederum einen zu hohen Blutdruck, Diabetes mellitus und Nierenfunktionsstörungen auslösen. Lassen Sie auch Hoden und Prostata überprüfen, um Tumore rechtzeitig entdecken und gegebenenfalls behandeln lassen zu können.

Lesen Sie auch:

Bildnachweis: gstockstudio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: