Krankheiten Praxistipps

Macht die Glyx-Diät wirklich glücklich?

Lesezeit: 2 Minuten Auf dem Diätmarkt tummelt sich viel, was Ihnen verspricht, dauerhaft schlank zu werden. Seit einigen Jahren gibt es auch die Glyx-Diät. Die Glyx-Diät wirbt damit, dass Sie neben Ihrem Gewichtsverlust auch glücklich werden. Aber was ist an der Glyx-Diät wirklich dran?

2 min Lesezeit
Macht die Glyx-Diät wirklich glücklich?

Macht die Glyx-Diät wirklich glücklich?

Lesezeit: 2 Minuten

Glyx-Diät = Glücks-Diät?

Der Name „Glyx-Diät“ klingt sehr freundlich. Er hört sich wirklich nach Glück an. Hinter dem „Glyx“ verbirgt sich der glykämische Index (GI). Dies ist eine Masseeinheit. Seinen Ursprung hat der GI in den Untersuchungen rund um Diabetes.

Diabetiker-Hilfe als Diät?

Forscher haben festgestellt, dass Traubenzucker, also Glukose, den Blutzuckerspiegel in einem Zeitraum von 2 Stunden am schnellsten ansteigen lässt. Dementsprechend ist Traubenzucker mit dem GI von 100 versehen worden und dient als Referenz für alle anderen Lebensmittel.

So hat Weissbrot einen GI von 70 und Paprika einen GI von 30. Nach der Glyx-Theorie sind alle Lebensmittel „gut“, die einen GI von unter 50 haben. Das trifft zum Beispiel auf Milch, Hülsenfrüchte oder Blattgemüse zu.

Verlassen Sie sich nicht auf schwankende Berechnungen

Der Nachteil der Glyx-Diät ist die Unausgegorenheit. Auch Lebensmittel, die diätwilligen Menschen bisher immer empfohlen wurden, haben einen hohen glykämischen Index, zum Beispiel Kartoffeln oder Reis.

Reis ist ein gutes Beispiel, dass die Glyx-Diät auf wackeligen Füssen steht, denn jeder Reis ist anders. Mal hat Reis einen hohen, mal einen niedrigen glykämischen Index – bei jeder Untersuchung des Reis ergeben sich andere Werte. Und das ist kein Einzelfall: Es gibt zahlreiche Lebensmittel, bei denen sich die Forscher nicht einig werden, wie hoch oder niedrig der GI nun wirklich ist.

Eine Augenwischerei ist die Glyx-Diät auch bezüglich der Fettwerte. Gerade Fett im Übermass sollten Sie vermeiden, wenn Sie abnehmen möchten. Aber fetthaltige Lebensmittel haben fast alle einen niedrigen GI, weil Fett den Blutzuckerspiegel nicht merkbar erhöht. Fett wäre also nach der Theorie der Glyx-Diät zum Abnehmen empfehlenswert.

Glyx-Werte wichtiger Lebensmittel

Sind Sie Diabetiker, bieten Ihnen Tabellen mit den GI-Angaben einen guten Überblick über Lebensmittel, die Sie bevorzugen sollten. Für eine Glyx-Diät sind solche Tabellen aber keine Hilfe.

Lebensmittel Glyx-Wert
Apfel, Birne 35
Basmati-Reis 60
Butter 0
Crème fraiche 0
fettarmer Jogurt 15
Knoblauch, Zwiebeln 15
Naturreis 50
Roggenvollkornbrot 40
Schlagsahne 0
Bildnachweis: fotofox33 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: