Lebensberatung Praxistipps

Machen Sie es wie Walt Disney – realisieren Sie Ihre Ziele!

Lesezeit: 2 Minuten Dante Alighieri sagte einmal: "Gehe du deinen Weg und lass die Leute reden". Ein guter Tipp, den man beherzigen sollte. Doch ist es keineswegs immer leicht, ein Ziel zu erreichen. Schon das Stecken eines Zieles kann Menschen Schwierigkeiten bereiten, der Weg dorthin, sowieso. Lesen Sie hier, wie einer der größten Visionäre vorgegangen ist, wenn er seine Visionen realisierte: Walt Disney. Lernen Sie aus seinem Beispiel.

2 min Lesezeit

Machen Sie es wie Walt Disney – realisieren Sie Ihre Ziele!

Lesezeit: 2 Minuten

Ziele, Träume und Visionen sind ein Privileg des Menschen. Jedoch trauen sich nicht alle Menschen, ihre Träume auszusprechen oder gar zu realisieren. Oftmals fehlt außer dem Mut dazu auch noch das Knowhow, das Erträumte in die Realität zu bringen. Und die Frage kommt auf: Gibt es eigentlich eine Technik, wie man so etwas machen kann? Wie gehen Menschen vor, die wirklich erfolgreich sind?

Walt Disney, der Träumer

Eine Sage besagt, dass Walt Disney mehr als 200 Banken zur Finanzierung seines ersten Disneyland-Parks anfragen musste, bis er eine Bank fand, die das Risiko auf sich nahm, dieses waghalsige Projekt zu finanzieren. Immerhin war Disney zu dieser Zeit bereits weltweit ein Erfolgsgarant – was Filme und Comics betrafen. Der Mut, den Disney mit den Disneyland-Parks bewies, muss ungeheuerlich gewesen sein. Und seine Durchsetzungskraft und sein Willen, die Vision zu realisieren, ebenso.

Disney galt als genialer Träumer, als Phantast, der dennoch in der Lage war, wirtschaftlichen Nutzen aus seiner Phantasie zu ziehen. Aber wie setzt einer wie er eine solche Idee tatsächlich um?

Die widersprüchlichen Charaktereigenschaften, die notwendig sind, um ein solches Projekt zu realisieren, setze Disney getrennt voneinander ein, um sich selbst nicht im Wege zu stehen. Und das können Sie auch! Profitieren Sie von Disneys Kreativitätstechnik!

Walt Disney, der Planer und Realist

Um seine kreativen Ideen zu entwickeln, nutze Disney einen extra Raum in seinem Unternehmen. Phantasievoll und kreativ eingerichtet, förderte der Aufenthalt in diesem Raum die Entstehung der Visionen. Er hielt alles auf Papier fest und begab sich anschließend in einen weiteren Raum, wo er alle Ideen in konkrete Planungen verwandelte.

Hier in diesem realistischen Umfeld war auch die Einrichtung realistischer und ein klein wenig kühler. Er plante und rechnete in diesem Umfeld, dachte darüber nach, wie alles am besten realisierbar sei, was es kosten würde.

Walt Disney der Kritiker

Um kosteneffizient zu arbeiten, reichte es jedoch nicht, alles einfach nur durchzurechnen. Die Ideen mussten hinterfragt werden, Alternativen für zu teure Ideen gefunden werden. Der Kritiker Walt Disney, der jedoch niemals das Projekt mies machte, fühlte sich in einem dritten, spartanisch aussehenden Raum in alle Kosten und Ideen hinein, und hinterfragte mit einem "Warum".

Nach Abschluss dieser Phase ging er erneut in die Phase des Träumers über, um aufgrund der bereits bekannten Strukturen neue Ideen zu entwickeln, die den Kostenrahmen nicht sprengten und das vorhandene Budget so gut wie möglich nutzen.

Diesen "Kreis der kreativen Phasen" durchlief er so lange, bis der einstige Traum perfekt geplant war.

Der kreative Prozess

Diesen kreativen Prozess können Sie sich auch zunutze machen – Sie brauchen dafür nicht in extra Räume zu gehen oder Ihr Haus umzubauen. Entweder durchlaufen Sie diese Phasen an Ihrem Küchentisch, oder suchen sich außerhalb die Räume, die zu den Phasen passen. Wie wäre es, für den kreativen, träumerischen Prozess, ein Museum aufzusuchen? Oder den Kritiker in einem Foyer eines Bankhauses zu Wort kommen zu lassen?

Der kreative Prozess nach Walt Disney

Realisieren Sie Ihre Träume und Ideen mit der Erfolgsstrategie des großen Walt Disney. Nutzen Sie die Phase des Träumer, des Planer und des Kritikers für Ihren persönlichen Erfolg.

Machen Sie es wie Walt Disney - realisieren Sie Ihre Ziele!

Nutzen Sie die Konzepte der Großen für alle Ihre Ideen!

Viel Freude dabei wünscht Ihnen
Julia Sobainsky

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: