Gesundheit Praxistipps

Luxus aus der Küche: Gesichtsmasken gegen trockene Haut

Lesezeit: 2 Minuten In Drogerien findet man ein breites Angebot an Gesichtsmasken für trockene Haut. Viele von ihnen enthalten allerdings Inhaltsstoffe, die nicht unbedingt empfehlenswert sind und die Haut reizen können. Mit einigen Zutaten kann man jedoch ganz einfach eine pflegende Gesichtsmaske selbst anrühren und schädliche Inhaltsstoffe umgehen.

2 min Lesezeit
Luxus aus der Küche: Gesichtsmasken gegen trockene Haut

Luxus aus der Küche: Gesichtsmasken gegen trockene Haut

Lesezeit: 2 Minuten

Damit die Maske ihr größtmögliches Potential entfaltet, sollte die Haut vorbereitet werden. Ideal ist, das Gesicht mit einem milden Waschgel und warmem Wasser zu reinigen. Das Waschgel sollte keinen Alkohol enthalten, da dieser die Haut austrocknet. Für einen schonenden Peelingeffekt eignet sich das ebelin Gesichtspeeling Massagepad (1,75€, erhältlich bei DM). Auf das Peelingpad wird das Gesichtswaschgel aufgetragen und etwas aufgeschäumt. Dann kann das Gesicht gut von Make-Up-Resten und losen Hautschuppen befreit werden.

Vorbereitung für die bestmögliche Wirkung

Um einen besonders guten Effekt zu erzielen, kann man ein Handtuch mit warmem Wasser tränken, auswringen und auf das Gesicht legen. Die Temperatur sollte dabei so gewählt sein, dass sie gut zu ertragen und nicht zu heiß ist, jedoch das Gesicht merkbar erwärmt. Dadurch öffnen sich die Poren und die Wirkstoffe aus der Maske können besser in die Haut eindringen. Zusätzlich wird die Haut besser durchblutet, Nährstoffe werden besser transportiert und die Trockenheit der Haut kann dadurch etwas gemindert werden.

Da sich die Haut nachts am schnellsten regeneriert, bietet es sich an, solche Masken abends aufzutragen. Danach kann man zudem großzügig Feuchtigkeit- oder Nachtcreme auftragen und die Haut so weiter pflegen.

Kakaomaske für Körper und Seele

Diese Maske pflegt nicht nur die Haut, sondern entspannt auch noch die Sinne durch den kräftigen Schokoladenduft. Für die Maske benötigen Sie eine Drittel Tasse dunkles Kakaopulver (Backkakao), einige Teelöffel Honig, zwei Esslöffel Sahne und feingemahlenes Hafermehl.

Das Kakaopulver wird mit dem Honig vermischt. Das geht am besten, wenn er vorher soweit angewärmt wurde, dass er etwas flüssiger ist. Dann wird das Hafermehl hinzugegeben und zuletzt wird die Konsistenz mit der Sahne angepasst.

Die fertige Maske wird auf die Haut aufgetragen und nach ungefähr einer halben Stunde Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser gründlich abgespült. Der Honig pflegt die Haut intensiv und versorgt sie mit Nährstoffen. Während der Kakao seinen Teil zum Geruch der Maske hinzutut und mit Fetten die Haut geschmeidig macht, enthält Hafer B-Vitamine und Aminosäuren, um die Haut elastisch und weich zu machen.

Bananenmaske für Notfälle

Wenn die Haut etwa nach dem Abschminken, nach einem langen Tag in der Sonne oder nach einem ausgedehnten Winterspaziergang besonders viel Feuchtigkeit und Pflege braucht, eignet sich diese Maske hervorragend.

Dazu wird eine kleine, reife Banane mit einer Gabel zerdrückt. Dann werden jeweils ein Esslöffel Honig und Quark (40%) hinzugegeben. Um eine geeignete Konsistenz zu erreichen, werden gemahlene Haferflocken hinzugegeben. Wer mag, kann die Maske noch mit etwas Rosenwasser verfeinern.

Honig und Hafermehl versorgen die Haut wie gehabt mit Feuchtigkeit und Aminosäuren. Die Banane enthält zudem wie der Hafer auch Vitamin B. Der Quark spendet zusätzliche Feuchtigkeit. Die Maske kann nach einer halben Stunde mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden.

Vitalisierende Avocadomaske

Avocados sind reich an ungesättigten Fettsäuren und spenden trockener Haut so viel Feuchtigkeit. Zudem enthalten sie Vitamin A und E, wobei Vitamin E als Antioxidant wirkt.

Neben einer halben reifen Avocado wird noch Eiweiß oder Eigelb, sowie ein Teelöffel Zitronensaft hinzugefügt. Der Zitronensaft verhindert, dass die Avocado sich verfärbt. Ob man Eiweiß oder Eigelb hinzufügt, hängt von der erwünschten Wirkung ab. Eigelb spendet Feuchtigkeit, während Eiweiß eher Feuchtigkeit entzieht, die Haut jedoch strafft und Poren verkleinert.

Die Zutaten lassen sich am besten in einem Mixer oder mit einem Pürierstab mischen. Da die Maske etwas flüssiger ist, empfiehlt es sich, die Kleidung mit einem Handtuch zu schützen. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit wird die Maske mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

Bildnachweis: luckybusiness / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):