Haus & Garten Praxistipps

Lohnt sich die Anschaffung einer Benzin-Motorsense?

Lesezeit: 2 Minuten Ärgern Sie sich, dass Sie mit dem Rasenmäher nicht in jede Ecke Ihres Gartens kommen? Und mit der Hand sensen ist Ihnen zu mühevoll? Dann ist eine Motorsense genau das richtige Hilfsmittel, um hohes Gras und Gras an schwer zugänglichen Stellen schnell zu beseitigen. Lesen Sie meine Erfahrungen mit einer Benzin-Motorsense.

2 min Lesezeit
Lohnt sich die Anschaffung einer Benzin-Motorsense?

Lohnt sich die Anschaffung einer Benzin-Motorsense?

Lesezeit: 2 Minuten

Benzin-Motorsense aus einem Onlineshop

Das Gerät wurde in einem stabilen Karton angeliefert. Das Gewicht der Motorsense inklusive Verpackung betrug 10 kg. Die Motorsense selbst wiegt mit leerem Tank 6,2 kg. Motorsense, Zweihandgriff, Einzelteile sowie das Motorenöl befanden sich sicher verpackt im Karton.

Der Lieferumfang der Benzin Motorsense

Im Inneren des Kartons befanden sich der Korpus der Motorsense sowie der Zweihandgriff und sämtliche Einzelteile. Zum Lieferumfang der Benzin Motorsense gehörten folgende Einzelteile:

  • Doppel-Fadenspule
  • 4-Zahnmesser
  • Zweihandgriff
  • Schnittmesser-Schutzhaube
  • Schnittfaden-Schutzhaube
  • Tragegurt
  • Motoröl 2 Takt
  • Öl/Benzin Mischflasche
  • Zündkerzenschlüssel
  • Sicherungsspint
  • Innensechskantschlüssel
  • Arretierungsstift
  • Schlüssel für den Spulenwechsel
  • Bedienungsanleitung

Der Zusammenbau der Benzin-Motorsense

Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie in Ruhe die Bedienungsanleitung. Machen Sie sich mit den Einzelteilen vertraut und gehen Sie in einer Trockenübung Schritt für Schritt den Zusammenbau durch. Insbesondere die Einstellung des Zweihandgriffes. Der finale Zusammenbau geht dann sehr zügig. Kontrollieren Sie zum Abschluss, ob alles richtig montiert wurde und alle Schrauben wirklich festsitzen. Nehmen Sie erst dann die Motorsense in Betrieb.

So nehmen Sie die Benzin-Motorsense in Betrieb

Zuerst wird das Benzin in die Öl/Benzin Mischflasche geschüttet. Dann folgt das mitgelieferte 2-Takt-Öl. Die aufgedruckte Skala zeigt Ihnen das Mischungsverhältnis. Die Flasche schließen und gut durchschütteln. Vorsichtig wird nun das Gemisch in den Tank der Motorsense gefüllt. Schritt für Schritt bin ich der Anweisung zur Inbetriebnahme der Benzin-Motorsense gefolgt. Der Motor startete ohne Probleme.

Das Arbeiten mit der Benzin Motorsense

Die Motorsense liegt dank des Zweihandgriffes gut in der Hand. Leicht lässt sich die Motorsense wie eine Handsense führen. Im Handumdrehen war das viel zu hohe Gras abgemäht. Auch das Schneiden an schwer zugänglichen Stellen ging schnell und problemlos. Der Tragegurt sorgt für Sicherheit beim Sensen, sodass Sie keine Angst haben müssen, dass Ihnen bei einem Rückschlag die Motorsense aus der Hand gleitet und zu Boden fällt. Das Schutzbrett seitlich des Tragegurtes sorgt dafür, dass der Hüftbereich geschützt ist. Mithilfe der Arretierung rechts am Griff lässt sich der Gashebel sogar feststellen.

Positive Erfahrungen mit der Benzin-Motorsense:

  • Der Zusammenbau geht schnell und einfach.
  • Problemlose Inbetriebnahme
  • Gutes Handling dank des Zweihandgriffes
  • Die Position des Zweihandgriffes ist universell einstellbar.
  • Alle wichtigen Bedienelemente befinden sich am Zweihandgriff.
  • Der Tragegurt ist individuell verstellbar.
  • Schneller Wechsel der Spulen
  • Verschiedene Schnittverfahren möglich
  • Ein Schutzbrett schützt den Hüftbereich während der Arbeiten.
  • Tippautomatik, um während der Arbeiten den Faden wieder zu verlängern.

Negative Erfahrungen im Umgang mit der Benzin-Motorsense:

  • Das Schutzpolster rieb sich bereits nach dem zweiten Einsatz ab.
  • Es ist schwierig, sich allein mit dem angelegten Tragegurt an das Gerät einzuhaken. Am besten die Motorsense höher legen. Ansonsten sind Sie auf die Hilfe einer zweiten Person angewiesen.
  • Die Motorsense ist sehr laut (Gehörschutz ratsam).
  • Zweihandgriff für Rechtshänder, da sich die Bedienelemente rechts am Griff befinden.
  • Das Reinigen der Schutzhauben ist mühevoll, da sie zu viele Fächer haben, in der die Grasreste hartnäckig festkleben.

Mein Fazit: Die Benzin-Motorsense ist eine gute Alternative, wenn Sie viele unzugängliche Flächen von Brennnesseln befreien und hohes Gras mähen, trimmen oder schneiden müssen. Dank der Fadenspule und dem Zahnmesser bewältigt die Motorsense jede Aufgabe im Garten souverän. Dank des Zweihandgriffes und des Tragegurtes hatte ich auch nach 3 Stunden sensen keine Ermüdungserscheinungen.

Bildnachweis: ViennaFrame / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: