Computer Praxistipps

Lohnen sich LTE-Tarife?

Lesezeit: 2 Minuten Alle sprechen über den neuen Mobilfunkstandard LTE, aber was bedeutet das überhaupt? In diesem Artikel erfahren Sie, worum es sich bei LTE handelt und ob es sich für Sie lohnt, einen LTE-Tarif abzuschließen.

2 min Lesezeit

Lohnen sich LTE-Tarife?

Lesezeit: 2 Minuten

LTE ist neuer Mobilfunkstandard

Der neue Mobilfunkstandard LTE ist der Nachfolger von UMTS und bietet schnellere Datenverbindungen an als UMTS. LTE bedeutet "Long Term Evolution" und wird derzeit in Deutschland ausgebaut.

Besonders interessant ist der neue Standard für Personen, die nur sehr langsames DSL an ihrem Wohnort haben können, da LTE unter Umständen an diesen Standorten höhere Geschwindigkeiten erzielen kann. Nachdem das Fernsehen auf digitale Übertragung umgestellt wurde, wurden Funkfrequenzen frei, die sich die Internetanbieter nun zunutze machen.

Ob Sie an Ihrem Wohnort LTE-Empfang haben können, erfahren Sie beispielsweise für Nordrhein-Westfalen bei der Landesanstalt für Medien oder bei den Mobilfunkunternehmen, die LTE mittlerweile anbieten:

LTE will zu zeitgemäßem Internet verhelfen

LTE verspricht, den ländlicheren Gegenden endlich zu zeitgemäßem Internet zu verhelfen. Die Menschen, die immer noch nur 1000er DSL haben, wissen, wie nervtötend langsames Internet in heutigen Zeiten sein kann. So können Updates des Betriebssystems schon mal die gesamte Leitung im Haus für mehrere Stunden blockieren.

Wenn Ihr Wohnort heute noch nicht von LTE abgedeckt wird, schmeißen Sie nicht die Flinte ins Korn, denn die drei Mobilfunkkonzerne bauen diese Netze zurzeit stark aus und unter Umständen stellen Sie schon in kurzer Zeit fest, dass Ihr Wohnort abgedeckt wurde.

LTE verspricht Internet in Geschwindigkeiten jenseits der 500 Mbit pro Sekunde. Hierbei handelt es sich jedoch nur um Zukunftsmusik. O2 und die Telekom bieten LTE derzeit in einer Geschwindigkeit bis zu 7Mbit pro Sekunde. Nur Vodafone bietet bis zu 50 Mbit pro Sekunde an.

Wenn Sie sich für einen LTE-Anschluss entscheiden, müssen Sie damit rechnen, zu alten Datentarifvarianten jenseits der Flat zurückkehren zu müssen. Die neuen Tarife für LTE haben ein begrenztes Datenvolumen und falls Sie dieses überschreiten, kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu.

LTE-Tarife: Preise

Bei O2 zahlen Sie im ersten Jahr 14,90 Euro im Monat und danach 39,90 Euro. Das Datenvolumen reicht bis 10 Gigabyte, danach wird die Geschwindigkeit des LTEs gedrosselt.

Bei der Telekom zahlen Sie monatlich 39,95 Euro und erhalten dazu eine Flatrate in das deutsche Festnetz. Auch hier wird die Geschwindigkeit ab 10 GB gedrosselt.

Vodafone hat mehrere Tarife im Angebot und startet bei einer LTE-Geschwindigkeit von 3,6 Mbit pro Sekunde, einer Flatrate ins deutsche Festnetz und einer Drosselung ab 5 GB für derzeit 29,99 Euro. Als einziger Anbieter bietet Vodafone Geschwindigkeiten bis 50 Mbit pro Sekunde an. Dieser Tarif kostet Sie 69,99 Euro.

Der neue Mobilfunkstandard bietet Personen, die in ländlichen Bereichen nur sehr langsames Internet haben, die Möglichkeit, endlich schnell surfen zu können. Allerdings muss man bisher dafür einen hohen Preis zahlen. Die Tarife sind bisher noch sehr teuer und dazu auch noch volumenbegrenzt. Hinzu kommen Anschaffungskosten für die neuen Funkrouter und meistens ein Anschlusspreis.

Fazit: Da LTE in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt, sollten Sie mit dem Abschluss eines Vertrages unter Umständen noch etwas warten. Sobald mehr Menschen auf LTE umgestellt haben und die Konkurrenz der Mobilfunkanbieter steigt, werden die Preise fallen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: