Homöopathie Praxistipps

Lockeren Husten bei Kindern homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Herbst und Winter gelten als Erkältungszeit bei Kindern. Der ständige Wechsel zwischen warmen Räumen und dem Aufenthalt an kalter Luft, Regen, Nebel, Feuchtigkeit aber auch kalte, trockene Luft können Auslöser für lockeren Husten sein. Lesen Sie hier welche Modalitäten auf bestimmte homöopathische Mittel hinweisen und wie Sie den lockeren Husten Ihres Kindes homöopathisch behandeln können.

2 min Lesezeit

Lockeren Husten bei Kindern homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Lockeren Husten mit Auswurf mit Pulsatilla homöopathisch behandeln

Das erste Mittel an das Homöopathen denken, wenn ein Kind mit einem lockeren Husten in die Sprechstunde kommt ist Pulsatilla. Wenn das Kind, seit es diesen Husten hat, besonders anhänglich ist, der Auswurf gelblich und mild ist und das Kind wenig Durst hat, ist Pulsatilla das Mittel der Wahl. Weitere Modalitäten die auf Pulsatilla als angezeigtes Heilmittel hinweisen sind:

  • gelblicher Schleim
  • der Schleim lässt sich besonders morgens gut abhusten
  • tagsüber weniger starker Hustenreiz oder sogar beschwerdefrei
  • alle Beschwerden bessern sich an der frischen Luft
  • durstlos
  • weinerlich
  • anhänglich
  • Wärme verschlimmert die Beschwerden
  • abends nimmt der Hustenreiz zu und kann krampfartig werden 

Lockeren Husten mit Auswurf homöopathisch mit Natrium sulfuricum behandeln

Das homöopathische Mittel Natrium sulfuricum ist angezeigt, wenn der Husten durch den Aufenthalt an feuchter Luft oder durch Nebel ausgelöst wurde. Das erkrankte Kind leidet zusätzlich unter Atemnot. Das Husten ist so schmerzhaft, dass es sich den Brustkorb hält, wenn es husten muss. Es klagt über das Gefühl von Wundheit und von Brennen im Brustkorb. Der Auswurf ist grünlich-gelb und lässt sich gut abhusten. Morgens sind die Beschwerden am schlimmsten. Trockene, kalte Luft bessern die Beschwerden.

Lockeren Husten mit Auswurf bei Kindern homöopathisch mit Thuja behandeln

Das homöopathische Mittel Thuja occidentalis ist ebenfalls angezeigt, wenn feuchte Kälte oder Nebel als Auslöser für den lockeren Husten infrage kommen. Die Beschwerden sind nachts um 3h und nachmittags gegen 15h am schlimmsten. Das erkrankte Kind hustet viel gelben Schleim ab. Meist ist es während des Hustens auch sehr heiser. Der lockere Husten kann nach einer Impfung auftreten und mit Atemnot einhergehen. 

Dosierung der homöopathischen Mittel für die Behandlung von lockeren Husten bei Kindern

Grundsätzlich können homöopathische D-Potenzen oder auch C-Potenzen für die Behandlung von Kindern eingesetzt werden. Von einer D6 oder D12-Potenz gegen Sie Ihrem Kind dreimal täglich 3-5 Kügelchen über 3 Tage hinweg. 

Wenn Sie Ihre Hausapotheke mit homöopathischen Mitteln in der C30 bestückt haben, lösen Sie ein Kügelchen des ausgewählten Mittels in einem Glas Wasser auf, rühren mit einem Holz- oder Plastiklöffel solange um, bis sich das Kügelchen vollständig aufgelöst hat und geben Ihrem Kind morgens, mittags und abends jeweils auch einen Schluck. Dies sollten Sie nicht länger als drei Tage machen. Das Mittel sollte jeden Tag neu angerührt werden.

Anmerkung: Wenn Ihr Kind nach einer Impfung Beschwerden bekommen hat, ist es wichtig, dass Sie einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Auch wenn das von Ihnen ausgewählte Mittel binnen 1-2 Tagen keine deutliche Besserung bringt, suchen Sie bitte einen homöopathisch ausgebildeten Arzt oder Heilpraktiker auf. 

Fazit

Für die homöopathische Behandlung von lockerem Husten bei Kindern kommen verschiedene homöopathische Mittel infrage. Besonders häufig sind die homöopathischen Mittel Pulsatilla, Natrium sulfuricum und Thuja occidentalis angezeigt. Das homöopathische Mittel Thuja ist auch angezeigt, wenn der Husten als Folge einer Impfung aufgetreten ist. Um negative Impffolgen homöopathisch zu behandeln, ist es wichtig einen homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen. 

Lesen Sie zur Behandlung von Husten bei Kindern auch folgende Artikel:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: