Gesundheit Praxistipps

Lieber echter WILLE, als unklare Wünsche

Lesezeit: 2 Minuten Du kannst alles erreichen! Und wir wünschen uns ständig etwas. Doch, warum manifestieren wir so wenig von dem, was wir uns so oft wünschen? Gutes Mentaltraining weiß von der Bedeutung und dem Unterschied des Willens und des Wünschens im Prozess der Verwirklichung.

2 min Lesezeit

Lieber echter WILLE, als unklare Wünsche

Lesezeit: 2 Minuten

Etwas wirklich wollen!
Im Mentaltraining müssen wir klar zwischen Wünschen und echtem Wollen unterscheiden: Wir erschaffen unsere Realität selbst und wir entscheiden auch, wie wir mit dieser Realität umgehen. Nur durch unseren Willen manifestieren wir das gewünschte Leben.

Beispielsweise wünschen Sie sich, mehr Geld durch eine neue Arbeit zu verdienen.
Aber Sie entscheiden sich nicht, mit allen Konsequenzen, den jetzigen Job hinzuwerfen und sich im Vertrauen eine andere Arbeit zu wählen. Sie haben nicht den wirklichen Willen, das Alte hinter sich zu lassen.

Doch Wünsche sind nur Potenziale. Ohne den WILLEN werden diese nicht im Leben manifestiert. Nur der Wille hat die schöpferische Kraft, etwas Gewünschtes zum Leben zu erwecken.

Sein eigenes Lebenspiel erschaffen
Manche meinen, das Leben sei ein Spiel. Das ist vielleicht in Ordnung. Aber so lange wir nach den Spielregeln anderer an deren Spielen teilnehmen oder glauben, teilnehmen zu müssen, können wir unsere Wünsche nicht in Erfüllung bringen.

Mit unserer Mentalkraft können wir allein entscheiden, ob wir das Spiel (anderer) mitspielen wollen. Erst, wenn wir uns das Spiel des Lebens selbst aussuchen können und es auch tun, dann beginnen wir Schöpfer des Lebens zu sein.
Dazu müssen wir unseren Willen einsetzen und Entscheidungen treffen.

Der echte Charakter liebt die Entscheidung;
er legt sich fest, und zwar durch die Tat.
Martin Kessel

Den freien Willen nutzen
Wir haben das wohl wichtigste mentale Werkzeug im Leben – die freie Wahl.
Und genau diese freie Wahl ist buchstäblich das entscheidende, ob sich etwas in die Tat und Reali-TÄT umsetzt.

Und diese willentliche Entscheidung sollte aus unserem Herzen kommen. Oder anders: Wir sollten uns von "ganzem Herzen" etwas wünschen. Weil wir jedoch die meisten Entscheidungen heute aus dem Kopf (nach gründlicher Überlegung) fällen, sollte im Mentaltraining immer wieder geübt werden, sich aus dem Herzen und damit höherer Weisheit heraus zu entscheiden.

Ach, daß wir doch, dem reinen stillen Wink
des Herzens nachzugehn, so sehr verlernen!
Ganz leise spricht ein Gott in unsrer Brust,
ganz leise, ganz vernehmlich, zeigt uns an,
was zu ergreifen ist und was zu fliehen.
Johann Wolfgang von Goethe

Durchhalten ist alles
Ob Sie wirklich einen Herzens-Wunsch entschieden im Leben manifestieren, das zeigt sich meist darin, dass Sie Ihre Mentalkraft immer wieder auf das Gewünschte richten. Die Verführungen und Ablenkungen des Lebens sind stark und Sie müssen Ihren Willen aufrechterhalten können. Das sollte ein Bestandteil Ihres Mentaltrainings sein.

Es ist aber bisweilen schwer zu beurteilen, für welche von zwei Möglichkeiten man sich entscheiden und welches von zwei Übeln man über sich ergehen lassen soll, und oft noch schwerer, bei dem gefaßten Entschluß zu bleiben.
Aristoteles

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: