Familie Praxistipps

Leseförderung mit Kinderbüchern: Bücher für Jungen ab 8 Jahren

Lesezeit: 4 Minuten Auch Jungen lesen. Sie brauchen nur die richtigen Anregungen. Wir helfen Ihnen, bei der Vielzahl der Kinderbücher auf dem Markt den Überblick zu behalten. So gelingt die Leseförderung bei Jungen.

4 min Lesezeit

Leseförderung mit Kinderbüchern: Bücher für Jungen ab 8 Jahren

Lesezeit: 4 Minuten

Kinderbücher für Jungen
Die vorgestellten Bücher erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit sondern vermitteln einen kleinen Eindruck von dem großen Angebot an Jungenbüchern auf dem Markt. Weitere Informationen zu Buchneuheiten finden Sie regelmäßig im Frühjahr und Herbst in den Prospekten der Verlage, die in gutsortierten Buchhandlungen ausliegen. Beteiligen Sie Ihr Kind stets an der Suche nach geeignetem Lesestoff. Die Leseförderung funktioniert nicht, wenn sich Ihre Jungen nicht für das Thema interessiert, verlieren sie rasch das Interesse. Auch die Altersangaben sind nur Empfehlungswerte, die nicht auf jeden Jungen zutreffen müssen.

Für die Leseförderung sollten Sie bei Kinderbüchern darauf achten

  • Große Schrift, wenig Text, viele Abbildungen: Kommen Jungen beim Lesen schnell voran, haben sie rasch ein positives Erfolgserlebnis.
  • Wer schlecht liest, braucht ein klares, übersichtliches Buch. Es hilft, wenn die Geschichte in kleine Kapitel aufgeteilt ist.
  • Lassen Sie Ihren Jungen das Buchthema bestimmen. Besonders beliebt sind Abenteuergeschichten und Detektivgeschichten, möglichst mit viel Humor. Auch die Helden dürfen gerne etwas ungewöhnlich sein. Mädchen sind nur dann in der Geschichte erwünscht, wenn sie zum Team gehören.
  • Lesen sie ein Buch, das Ihrem Jungen besonders gut gefallen hat. Dann bekommen Sie ein Gefühl für seinen Lesegeschmack. Außerdem macht es Spaß, sich mit seinem Kind über den Inhalt zu unterhalten. 
  • Bevor Sie ein Buch kaufen oder ausleihen: Lesen Sie stets die erste Seite des Buches und überlegen Sie, ob der Schreibstil den Wünschen Ihres Sohnes entspricht.
  • Wenn ein Kind mit einem Buch einfach nichts anfangen kann und sich beim Lesen langweilt, braucht es die Geschichte nicht zu Ende zu lesen.
  • Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind das richtige Lesetempo. Manche lesen ein Buch in einem Rutsch und wünschen dann eine Pause, andere lesen vielleicht lieber jeden Tag einige Seiten.
  • Kinderbücher-Geschenke sind bei den meisten Jungen unbeliebt. Darum sollte es auf jeden Fall den Geschmack des Jungen und nicht den des Käufers entsprechen. Überlegen Sie sich beim Kauf eines Buchgeschenkes, ob es Ihren eigenen Geschmack anspricht oder ob es wirklich Ihr Kind begeistern wird.  

Kinderbücher für Jungen ab 8 Jahren

Leseförderung mit Klassikern
Wenn Eltern Lesestoff für Ihre Jungen aussuchen, orientieren sie sich gerne an alten Klassikern aus der eigenen Jugendzeit. Spontan fallen Namen wie Astrid Lindgren oder Enid Blyton. Diese fantasievollen Kinderbuchautorinnen werden zwar immer noch gerne gelesen, aber weniger von Jungen. Es fehlt die Aktion, und viele Probleme sind nicht mehr zeitgemäß. Lesen Sie zum Spaß einmal eines Ihrer früheren Lieblingsbücher. Mit Charme und Witz überzeugt dagegen dieser Klassiker: “Der Räuber Hotzenplotz” von Otfried Preußler. Skurrile Situationen und unverwechselbare Charaktere begeistern Leseanfänger ebenso wie die vielen Illustrationen und der überschaubare Text, aufgegliedert in 21 Kapiteln.

Leseförderung mit Detektiv- und Abenteuergeschichten
Reihen sind bei Jungen besonders beliebt und sind auch für Lesemuffel zu empfehlen. Wenn die Personen und Hintergründe schon bekannt sind, fällt es Jungen leichter, das Buch zu lesen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Reihen mit Detektivteams, die wir an dieser Stelle nicht alle aufzählen können. Lassen Sie Ihr Kind entscheiden, welche Helden ihm gefallen.

Ein moderner Klassiker sind die Abenteuer des Tiger-Teams von Thomas Brezina. Die Kinderdetektive Biggi, Patrick und Luk erleben spannende Abenteuer und auch die jungen Leser müssen mit kombinieren. Mit Hilfe eines Decoders können sie überprüfen, ob sie die richtige Lösung wussten. Inzwischen gibt es mehr als  40 Bände, was beweist, dass die Bücher bei den Kindern gut ankommen. Spannung auf wenigen Seiten – das gefällt auch Lesemuffeln.

Ähnlich spannend schreibt Ulf Blanck über seine Feriendetektive Timo, Lillie und Max, die an den unterschiedlichsten Orten der Welt ihre Abenteuer erleben. Kurze Kapitel, eine große Schrift und eine zeitgemäße Sprache versprechen ein fesselndes Lesevergnügen mit einem Hauch Fernweh.

Mit sehr viel Humor und coolen Sprüchen löst der junge Detektiv Kwiatkowki geheimnisvolle Fälle in der heimischen Umgebung. Dem Autor Jürgen Bandscherus gelang ein Held, mit dem sich Jungen identifizieren können.

Um die jungen Leser zu fesseln, versuchen viele Verlage mit Beilagen zu beeindrucken wie bei der Serie “Kolumbus und Du”. Mit Hilfe des Forscher-Schwimm-Fahr-Flugzeugs erkunden Tante Urke, Mikki und Tino-T-Rex ferne Länder oder auch die Tiefsee. Am Buch befindet sich eine Tasche, die allerlei Extras enthält, die im Laufe der Geschichte eingesetzt werden. Die Mischung aus Information und utopischem Abenteuer ist speziell und sicher nicht für alle Jungen zu empfehlen. Die bunte Gestaltung der Seiten ist zwar hübsch, aber für Kinder etwas zu verwirrend.

Leseförderung mit spannenden Sachbüchern
Sachbücher müssen nicht langweilig sein. Das beweist die Serie Abenteuer Zeitreise. Hier wird Geschichte lebendig und ein Thema entwickelt sich über mehrere Jahrhunderte. Spannenden Illustrationen und verschieden lange Textblöcke animieren Kinder zum Lesen. Einzige Voraussetzung: Jungen sollten sich für das Thema interessieren.

Ein anderer Weg der Verlage ist ein Handbuch für Jungen. Das klingt ein bisschen nach Pfadfinder und begeistert auf jeden Fall die Käufer, Mütter und Großmütter. In dem wirklich schön gemachten ultimativen Handbuch für Jungs von Holger Luhrmann sind alte Spiele wie Käsekästchen, Tricks und Experimente erklärt. Das bedeutet sehr viel Text, der viele Jungen eher abschreckt. Die Ideen sind nett, keine Frage, aber vieles finden Jungen einfach uncool.

Es müssen aber auch nicht immer Bücher sein. Für naturbegeisterte junge Forscher gibt es ein Kartenset im praktischen Outdoor-Täschchen. Auf 25 abwischbaren Kärtchen werden den Jungen und Mädchen unterschiedliche Aufgaben gestellt, die sie in der Natur lösen können. Auf der Rückseite gibt es weitere Informationen. Das Lesen geschieht praktisch nebenbei. In der Stadt sind allerdings viele Aufgaben und Beobachtungen gar nicht möglich. Diese Kartensets eignen sich nur für Kinder, die gerne in der Natur forschen. Außerdem brauchen die Kinder die Mithilfe der Eltern. Kommentar eines Jungen: Tasche und Karten sind toll, aber kein Junge macht das!

Ein ähnliches Prinzip verfolgt Dr. Grips Experimente für die Hosentasche. In einem kompakten Büchlein in Notizblockformat dreht sich alles um Experimente zum Nachmachen. Neben einfachen Versuchsanleitungen gibt es Protokollvorlagen und passende Extras wie Ph-Teststreifen. Es ist zu bezweifeln, dass sich Jungen das Büchlein mit dem Karabinerhaken an die Hose befestigen, aber wer gerne mit Versuchen andere verblüfft, wird sich gerne mit den Experimenten beschäftigen.

Absolut in bei Jungen sind die short Stories. Für Kinder ab 8 Jahren gibt es jetzt auch kindgerechte Rätselgeschichten. Ein Kind wählt eine Karte aus und liest den anderen eine Geschichte vor. Auf der Rückseite findet es die Lösung. Die anderen müssen jetzt versuchen durch Fragen die Lösung zu finden. Neben dem Lesen müssen die Kinder auch noch kombinieren und raten. Eine tolle Idee, allerdings brauchen die Jungen für die green stories mehrere Mitstreiter.
 
Bücherliste:
Banscherus, Jürgen: Ein Fall für Kwiatkowski: Hunde, Hüte und Halunken. Arena Verlag 2000. ISBN-10: 3-401-05137-7

Blanck, Ulf: Die Baadingoo Feriendetektive: Der Fluch der Maya. Kosmos Verlag 2009. ISBN: 978-3-440-11543-5

Brezina, Thomas: Ein Fall für dich und das Tiger-Team 01: Im Donnertempel. Egmont Franz Schneider Verlag; 2008. ISBN-10: 3-505-12480-X  

Brezina, Thomas: Kolumbus und Du. Der Schatz des schwarzen Hais. Coppenrath Verlag 2007. ISBN: 978-3-8157-3514-5

Dahm, Sabine: Dr. Grips – mit Zahnpaste, Backpulver und Co. moses.Verlag 2009. ISBN 978-3-89777-471-1

Harris, Nicholas und Peter Dennis: Abenteuer Zeitreise. Die Spuren der Dinosaurier. Verlag Bibliographisches Institut  Mannheim 2002. ISBN-10: 3-411-07271-7 

Köhrsen, Andrea: green stories. 50 abenteuerliche Rätsel aus wilden Wäldern. ISBN 978-3-89777-485-8

Luhmann, Holger und Gerhard Schröder: Das ultimative Handbuch für Jungs. Coppenrath Verlag 2008. ISBN: 978-3-8157-8874-5

Oftring, Bärbel: 25 Natur-Abenteuer, Kartenset im Outdoor-Täschchen. moses.Verlag 2009. ISBN 978-89777-494-0

Preußler, Otfried: Der Räuber Hotzenplotz. Thienemann Verlag, 58. Auflage 2005. ISBN-10: 3-522-10590-7

Erweitern Sie unsere Bücherliste. Schreiben Sie uns über die Kommentarfunktion, welche Bücher Ihr Sohn spannend fand.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: