Familie Praxistipps

Lerntraining: 5 tolle Spiele zur Förderung der auditiven Wahrnehmung bei Kinder

Lesezeit: 2 Minuten Die auditive Wahrnehmung umfasst den gesamten Vorgang des Eintreffens von Schall im Ohr über seine Weiterleitung durch die Gehörnerven ins Gehirn bis hin zur dortigen Verarbeitung sowie zu den damit verbundenen Reaktionen und Fähigkeiten. Mit diesen Spielen fördern Sie die auditive Wahrnehmung von Kindern ab 3 Jahren.

2 min Lesezeit

Lerntraining: 5 tolle Spiele zur Förderung der auditiven Wahrnehmung bei Kinder

Lesezeit: 2 Minuten
Spiele ab 3 Jahren
Laut oder leise?
Schicken Sie Ihr Kind aus dem Zimmer und verstecken Sie dann einen vorher bestimmten Gegenstand. Ihr Kind soll diesen nun suchen, indem es von Ihnen durch Trommeln geleitet wird. Je näher es dem gesuchten Gegenstand kommt, desto lauter müssen Sie trommeln. Entfernt es sich von dem Gegenstand, trommeln Sie leiser. Hat es den Gegenstand gefunden, wird es mit einem lauten Trommelwirbel belohnt. Mit diesem Spiel lernt Ihr Kind, laute und leise Geräusche genau zu differenzieren.

Oma will schlafen
Machen Sie sich gemeinsam einen Spaß daraus, alltägliche Dinge so leise wie möglich zu tun. Wenn Sie beispielsweise mit Ihrem Kind die Einkaufstüten auspacken oder das Kinderzimmer aufräumen, erfinden Sie eine Oma, die beim Schlafen nicht gestört werden möchte. Immer wenn Sie beim Aufräumen oder Spielen aus Versehen laute Geräusche machen, stellen Sie sich vor, wie die Großmutter aufwacht und schlechte Laune hat. Bei diesem Spiel können Sie sehr gut die Geräuschwahrnehmung Ihres Kindes erkennen und trainieren.

Spiele ab 5 Jahren
Hör-Memory
Besorgen Sie sich ca. 30 leere schwarze Filmdöschen. Füllen sie davon jeweils zwei mit den gleichen Materialien, z. B. Reis, kleine Murmeln, Watte, Geldstücke, Büroklammern, Knöpfe, Erbsen usw. Spielen Sie nun mit diesen Filmdosen Memory. Jeder Spieler darf immer zwei Dosen aufnehmen und schütteln. Meint er, dass sie den gleichen Inhalt enthalten, darf er sie öffnen und vergleichen. Hat der Spieler richtig gelegen, bekommt er das Pärchen und darf weiterspielen. War sein Tipp falsch, werden die Dosen zurückgestellt, und der nächste Spieler ist an der Reihe. Dabei schult Ihr Kind sein Gehör für feine Unterschiede.

Tick-Tack
Verstecken Sie einen laut tickenden Wecker an einem Ort in der Wohnung. Ihr Kind soll ihn nun nur anhand des Geräusches finden. Das ist gar nicht so einfach, denn es muss nun gut hinhören und auch die Richtung erkennen, aus der das Ticken kommt. Ihr Kind trainiert dabei das Richtungshören.

Spiel ab 6 Jahren
Hör genau hin!
Setzen Sie Ihrem Kind einen dicken Kopfhörer auf, so dass es nur noch wenig Geräusche und Töne wahrnehmen kann. Erschwerend kann auch leise Musik eingespielt werden. Dann stellen Sie sich in ca. 3 Meter Entfernung auf und erzählen Ihrem Kind eine lustige Geschichte, einen Witz oder Sie fordern es auf, irgendetwas zu tun. Anschließend muss Ihr Kind wiedergeben, was es gehört hat, oder die Aufforderung umsetzen. Gelingt ihm das, bekommt es eine Belohnung. Dann werden die Rollen getauscht. Bei diesem Spiel lernt Ihr Kind, sich auf bestimmte Geräusche sehr genau zu konzentrieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: