Lebensberatung Praxistipps

Lernen Sie mit Fischbesteck oder dem Gourmetlöffel richtig umzugehen

Lesezeit: < 1 Minute Der Gourmetlöffel ist ein "Zwitter" aus einem extra flachen Löffel und einem zu breit geratenen Fischmesser. Der Gourmetlöffel hat nämlich an einer Seite eine ähnliche kleine Einbuchtung wie das Fischmesser. Dadurch wird der Gourmetlöffel tatsächlich mehr als Löffelersatz gebraucht, und zwar dann, wenn es darum geht, Sauce von einem flachen Teller aufnehmen zu können.

< 1 min Lesezeit

Lernen Sie mit Fischbesteck oder dem Gourmetlöffel richtig umzugehen

Lesezeit: < 1 Minute

In der Edel-Gastronomie werden Sie einen Gourmetlöffel oft automatisch serviert bekommen, beispielsweise zu Fischgerichten. Auch zu Desserts – vorrangig bei den gemischten Dessert-Kreationen auf großen, flachen Tellern – ist der Gourmetlöffel üblich. Er gehört aber längst nicht zu jedem Besteckbestand eines durchschnittlichen Restaurants. Die Frage danach können Sie aber immer stellen, falls Sie glauben, er sei für ein Gericht hilfreich.1. Der Gourmetlöffel gehört in die rechte Hand
Da der Gourmetlöffel ein "Zwitter" aus Messer und Suppenlöffel ist, nehmen Sie ihn auch, wie beispielsweise ein Messer, in die rechte Hand. Linkshänder können Gourmetlöffel heutzutage selbstverständlich in die linke Hand nehmen.

 

2. Bei Fischgerichten Gourmetlöffel statt Fischmesser benutzen
Bei Fischgerichten können Sie sich das Leben leicht machen. Entscheiden Sie sich für den Gourmetlöffel und lassen Sie das Fischmesser liegen. Da Fisch (außer geräucherten Sorten) nicht geschnitten werden muss, ist der Gourmetlöffel ein vollwertiger Ersatz dafür.

3. Beim Fleischgericht können Sie einen Gourmetlöffel benutzen
Bei einem Fleischgericht können Sie auf das Messer meistens nicht verzichten. Gehen Sie wie folgt vor: Essen Sie so lange mit Messer und Gabel, bis genug Platz auf dem Teller ist, um das Messer auf dem Teller abzulegen. Es sollte mit der Spitze zur Tellermitte zeigen.

Bei Platzmangel kann es auch schräg über den oberen Tellerrand abgelegt werden. Wichtig ist folgende Regel: Benutztes Besteck kommt nicht wieder mit dem Tischtuch in Berührung. Wenn Sie also die Besteckteile in Ihrer rechten Hand tauschen, achten Sie bitte beim Goumetlöffel ebenfalls darauf, dass er auf dem Teller abgelegt und nicht am Tellerrand abgestützt wird.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: