Homöopathie Praxistipps

Leitsymptome: Lac caninum

Das homöopathische Mittel Lac caninum ist ein häufig eingesetztes Konstitutionsmittel in der Klassischen Homöopathie. Sein Mittelbild weist eine Fülle von Beschwerden und Modalitäten auf, die aber nicht alle nur auf Lac caninum hinweisen. Einige wenige allerdings gelten als spezifisch und sind daher als Leitsymptome zu betrachten. Lesen Sie hier, welche es sind.

Leitsymptome: Lac caninum

Lac caninum: Leitsymptome im psychischen Bereich
Lac caninum-Menschen sind absolut loyal und anhänglich. Für einen geliebten Menschen sind sie bereit, alles zu tun und ihm alles zu geben, was sie haben. Ihre Liebe kann aber weit über das hinaus gehen, was gut für sie ist und so kommt es, dass sie häufig in destruktiven Beziehungen festsitzen. Sie merken zwar, dass die Beziehung ihnen nicht gut tut, können sich aber aus tief empfundener Loyalität nicht trennen.

Als gelten als die Leitsymptome im psychischen Bereich:

  • Loyalität
  • unterdrückter Zorn
  • Abhängigkeit
  • geistesabwesend
  • Angst vor Spinnen und vor Schlangen

Leitsymptome im körperlichen Bereich von Lac caninum
Die absolute Schwachstelle von Lac caninum ist der Hals. Hier kommt es zu wiederkehrenden Infekten und Halsentzündungen, Mandelentzündungen, geschwollene Lymphknoten gehören zum Mittelbild von Lac caninum. Tritt dann noch ein Wechsel der Seiten auf, ist dies ein klarer Hinweis auf Lac caninum. Auch der Rücken von Lac caninum-Persönlichkeiten ist häufig anfällig für Beschwerden.  

Als Leitsymptome von Lac caninum im körperlichen Bereich gelten:

  • wiederkehrende Halsentzündung mit Schmerzen beim Schlucken
  • Ziehen des Schmerzes vom Hals in die Ohren
  • schmerzhafter Rücken vom Hals bis zum Steiß

Leitsymptome von Lac caninum: Die Modalitäten
Als wichtigste Modalität ist der Wechsel der Seiten zu betrachten. Kaum ein Umstand ist charakteristischer für Lac caninum, als der des Wechsels der Seiten. Halsschmerzen, die erst links beginnen und dann nach rechts wandern oder auch umkehrt und dann wieder zur Ausgangsseite zurück, weisen ganz sicher auf das homöopathische Mittel Lac caninum hin.

Der Seitenwechsel kann auch bei anderen Beschwerden auftauchen und dann ebenfalls auf Lac caninum hinweisen. Darüber hinaus bessern sich Beschwerden bei Lac caninum durch Kälte (Halsschmerzen) und durch Rückwärtsbeugen des Rumpfes (Rückenbeschwerden). Verschlimmerungen treten auf durch Berührung und durch Lärm.

Als Leitsymptome gelten folgende Modalitäten:

  • Wechsel der Seiten bei Schmerzen
  • besser durch Kälte und Rückwärtsbeugen des Rumpfes
  • schlimmer durch Lärm und Berührung

Leitsymptome von Lac caninum: Essensverlangen
Menschen, die konstitutionell Lac caninum brauchen, haben ein starkes Verlangen nach salzigen Sachen. Außerdem haben sie kurz nachdem sie etwas gegessen haben schon wieder Hunger. Sie haben oft das Gefühl, dass ihr Hunger nicht zu stillen ist und leiden auch häufig unter Essstörungen.

Als Leitsymptome in Bezug auf Essensverlangen gelten:

  • Verlangen nach Salzigem
  • unstillbarer Hunger
  • Hunger direkt nach dem Essen

Fazit:
Lac caninum ist ein häufig eingesetztes Konstitutionsmittel, das spezielle Leitsymptome in seinem Mittelbild hat. Als Leitsymptom im Bereich der körperlichen Beschwerden gilt die wiederkehrende Halsentzündung mit einem häufigen Wechsel der Seiten.

Darüber hinaus gelten Rückenschmerzen vom Hals bis zum Steiß und das Verlangen nach salzigen Sachen als Leitsymptome für Lac caninum. Im psychischen Bereich tritt bei Lac-caninum Menschen eine starke Loyalität ihren Nächsten gegenüber auf, die aber auch Probleme mit sich bringt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: