Essen & Trinken Praxistipps

Leckere Knabbereien einfach selbst zubereiten

Lesezeit: 2 Minuten Muskatkekse, Safran-Biscotti oder gebackene Salbeiblätter - für jeden Geschmack ist hier was dabei. Und gesund ist dieses Naschzeug auch! Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov stellt Ihnen im folgenden Artikel leckere Knabberei-Rezepte vor.

2 min Lesezeit
Leckere Knabbereien einfach selbst zubereiten

Leckere Knabbereien einfach selbst zubereiten

Lesezeit: 2 Minuten

Gebackene Salbeiblätter zum Wein oder Bier

Zutaten für 20 Salbeiblätter:

  • 20 mittelgroße Salbeiblätter
  • ½ Ei
  • 50 g feines Dinkelmehl
  • 100 ml Bier
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung Salbeiblätter:

  1. Die Salbeiblätter waschen und mit Küchenpapier trockentupfen.
  2. Den Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen.
  3. Das Gelbe von einem halben Ei mit dem Mehl vermischen und unter ständigem Rühren das Bier beigeben. Mit Meersalz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Das halbe Eiweiß steif schlagen und sorgfältig darunter ziehen.
  5. Die Salbeiblätter in den Teig tunken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  6. Die Salbeiblätter im Ofen goldbraun backen (6-7 Minuten).

Salbeiblätter eignen sich perfekt als Beilage zu einem Glas Wein oder Bier.

Herzhafte Safran-Biscotti für kleinen Hunger zwischendurch

Zutaten für ca. 50 Safran-Biscotti:

  • 2 Messerspitzen Safranpulver
  • 2 Esslöffel heißes Wasser
  • 300 g Weizen- oder Kichererbsenmehl
  • 175 g weiche Butter
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 1/4 Teelöffel frisch gemahlene Paradieskörner oder ersatzweise weißer Pfeffer

Zubereitung Safran-Biscotti:

  1. Lösen Sie den Safran im heißen Wasser auf.
  2. Geben Sie das Mehl, die weiche Butter, den geriebenen Parmesan, die gemahlenen Paradieskörner und das Safranwasser in eine große Schüssel und kneten Sie alles schnell zu einem geschmeidigen Teig.
  3. Formen Sie murmelgroße Kugeln, die Sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft) etwa 20 Minuten backen.

Muskatkekse gegen Nervosität am Abend

Zutaten für ca. 50 Kekse:

  • 315 g dunkles Dinkelmehl
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 315 g Butter
  • 200 g Rohrzucker
  • 3 Eigelb und 4 Eier
  • 1 Prise Meersalz
  • ein halbes Päckchen Backpulver
  • 50 g Muskatmischung (25 g Muskatpulver, 20 g Zimtpulver, 5 g Nelkenpulver)

Zubereitung Muskatkekse:

  1. Die Zutaten zu einem kräftigen Mürbeteig verarbeiten und kleine Häufchen auf ein gefettetes Backblech spritzen.
  2. Bei etwa 200 Grad (Umluft) rund 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Tipp: Wenn Sie den Teig lieber ausrollen wollen, so sollten Sie von den Eiern nur die Hälfte bis ein Drittel nehmen.

Artikel zum Thema „Essen & Trinken“:

Für Fragen stehe ich Ihnen als Bio-Koch, erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: Igor Dutina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: