Haus & Garten Praxistipps

Lebensraum Garten: Igel und Co

Lesezeit: < 1 Minute Wer freut sich nicht, wenn ein Tier - ob Igel oder Blindschleiche oder anderes - im Garten auftaucht.

< 1 min Lesezeit

Lebensraum Garten: Igel und Co

Lesezeit: < 1 Minute

Damit sich Besucher wie Igel und Co auch wohl fühlen und heimisch werden können, sind nur ein paar kleine Dinge zu beachten.

Ein Haufen von Ästen in einer ruhigen Ecke schafft Rückzugsraum für Igel und viele andere. Früchte von heimischen Sträuchern schmecken vielen Kleinsäugern.

Fledermäuse, die beim Vertilgen von Insekten große Hilfe leisten können, freuen sich über offene Wasserflächen zum Trinken und viele heimische Pflanzen, an denen sich ihre Nahrung labt.

Steinmauern, Gabionen und Ähnliches bieten Lebensraum für Blindschleichen, aber auch für Spitzmäuse. Bei letzterem stutzen Sie vielleicht. Spitzmäuse sind aber keine Nager. Vielmehr handelt es sich um Verwandte des Igels. Und ebenso wie dieser ernähren sich die Spitzmäuse von Schnecken und anderen Kleintieren.

Wasser brauchen alle für ihren Flüssigkeitsbedarf und es dient natürlich auch vielen anderen Tieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: