Lebensberatung Praxistipps

Lebensqualität: Warum machen Ernährungsumstellung und Bewegung gesund?

Lesezeit: 2 Minuten All das was früher als Luxus galt ist heute der Alltag: zu viel Zucker, zu viel Fett, zu viel Kochsalz und zu viel Fleisch. Früher mussten die Menschen schwer körperlich arbeiten. Heutzutage entwickelt sich das Volk zu Stubenhockern. Bewegungsmangel und Überernährung führt zu Übergewicht. Erlangen Sie mehr Lebensqualität durch Ernährungsumstellung und Bewegung.

2 min Lesezeit

Lebensqualität: Warum machen Ernährungsumstellung und Bewegung gesund?

Lesezeit: 2 Minuten

Wir essen und trinken, damit unser Körper funktioniert und wir uns wohlfühlen. Wir essen aber auch, weil wir Hunger oder Appetit verspüren und weil es uns schmeckt. Um leben zu können, müssen wir essen und trinken. Um gesund und fit zu bleiben, müssen wir alle Nährstoffe in ausreichender und ausgewogener Menge dem Körper zuführen.

Gesundes Essen und Trinken verbunden mit Bewegung und Entspannung die Voraussetzung für eine langanhaltende Gesundheit.

Mehr Lebensqualität durch Ernährungsumstellung
Dabei ist hier keine Diät gemeint, eine Ernährungsumstellung auf Dauer führt meist zum dauerhaften Erfolg. Studien zeigen, dass Abspeckkuren nur dann helfen, wenn Betroffene ihre Ernährungsgewohnheiten langfristig umstellen. Statt strikter Verbote hin und wieder mal eine kleine Ausnahme, das hilft dabei, gesunde Ernährungsgewohnheiten langfristig beizubehalten. Wichtig ist dabei, dass die Ausnahmen nicht zur Regel werden.

Dickmacher lassen sich einfach gegen gesunde Produkte austauschen. Statt Weißmehlprodukte- Vollkornprodukte wählen, die halten länger satt. Statt eine Handvoll Gummibärchen, eine handvoll Nüsse und Trockenobst essen, die geben uns Power.

Statt Limonaden, Mineralwasser trinken, wer es mag, mit einem Schuss Zitronensaft aufpeppen, schmeckt besonders gut. Statt Schweinefleisch, zwei Mal in der Woche Geflügel essen. Auf den Teller gehört viel mehr Gemüse. Zwischendurch sollte man stets zu frischem Obst greifen, statt zu Schokoriegeln. Wichtig ist auch, dass man die Ernährung Schritt für Schritt umstellt.

Der Darm muss sich langsam daran gewöhnen, denn schließlich hat er eine lange Zeit mit der falschen Ernährung zu kämpfen gehabt. Jegliche Erneuerung muss langsam erfolgen. Die neue Essgewohnheit braucht Zeit, man gewöhnt sich langsam daran.

Mehr Lebensqualität durch Bewegung
Selbst Sportmuffel sollten sich etwas mehr Bewegung gönnen. Auch hier muss man natürlich langsam anfangen. Mit bequemen Schuhwerk stramm spazieren gehen, die Natur genießen, mit den Kindern oder Enkeln, mit dem eigenen Hund toben, schwimmen gehen, Hauptsache raus aus den vier Wänden.

Jeder von uns hat Interessen und Hobbys mit denen man sich gerne beschäftigt. Das ist auch ein sehr wichtiger Teil unseres Lebens.

Sich selbst pflegen, Kontakte pflegen die uns gut tun, lachen, sich selbst akzeptieren, mögen und dankbar sein für das, was man bereits erreicht hat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: