Lebensberatung Praxistipps

Lebenskrise: Erste Schritte aus schwierigen Situationen

Lesezeit: 2 Minuten Lebenskrisen - das sind die schwierigen, privaten Situationen in denen man meist nicht weiter weiß. Vor diesen Krisen oder Schicksalsschlägen ist niemand gefeit. Sie brechen herein, und plötzlich entsteht eine ungeheure persönliche Belastung. So können Sie die ersten Schritte aus schwierigen Situationen machen.

2 min Lesezeit
Lebenskrise: Erste Schritte aus schwierigen Situationen

Lebenskrise: Erste Schritte aus schwierigen Situationen

Lesezeit: 2 Minuten

Lebenskrisen: Perspektive anpassen

In einer belastenden Situation geht es Ihnen schlecht, und Sie können sich nicht vorstellen, dass es einmal wieder besser wird. Aber natürlich haben Sie bereits bessere Zeiten erlebt, und das wird auch in der Zukunft wieder der Fall sein. Ob kurz oder lang, irgendwann ist die Lebenskrise auch wieder vorbei.

Halten Sie sich schöne Momente Ihres Lebens vor Augen, betrachten Sie Fotos oder hören Sie die Musik, die Erinnerung an Schönes weckt. Denken Sie daran: Auch wenn Wolken die Sonne verdunkeln, sie werden weiterziehen, und die Sonne ist noch da.

Lebenskrisen: Eigene Stärken bewusst machen

Bestimmt haben Sie schon einmal schwierige Situationen erlebt und gemeistert – aus eigener Kraft. Das wird Ihnen auch in der Lebenskrise helfen. Machen Sie sich Ihre Stärken bewusst:

  • Wie habe ich in der Vergangenheit ähnliche / ähnlich belastende Situationen bewältigt?
  • Woher habe ich die Energie und das Durchhaltevermögen genommen?
  • Was lässt mich hoffen, es auch diesmal wieder zu schaffen?

Denken Sie die Situation in Ruhe durch. Gespräche mit guten Freunden können Ihnen dabei gut helfen und Trost geben.

Lebenskrisen: Auch kleine Schritte sind Schritte!

Um aus einer schwierigen Situation herauszukommen ist es wichtig, erst einmal zwei Fragen zu beantworten:

  • Wo bin ich?
  • Wo will ich hin?

Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und malen Sie einen Pfeil von unten nach oben. Überlegen Sie sich was das Schlimmste wäre, das Ihnen jetzt passieren könnte. Schreiben Sie das an den Beginn des Pfeils. Was wünschen Sie sich, was wäre eine realistische Lösung Ihrer Probleme? Notieren Sie diese Stichworte am Ende des Pfeils.

Bestimmen Sie dann den Punkt zwischen dem besten und dem schlechtesten Zustand auf dem Pfeil, an dem Sie sich gerade befinden und markieren Sie ihn. Nun überlegen Sie, was Sie tun können, um dem Wunsch-Zustand näher zu kommen. Das ist es, was Sie jetzt in die Tat umsetzen sollten!

Bildnachweis: samuel / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: