Hobby & Freizeit Praxistipps

Kurze Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen, für Kinder im Kindergartenalter

Lesezeit: 2 Minuten Weihnachtsgeschichten vorlesen, das gehört auf jeden Fall zu einer stimmungsvollen Weihnachtszeit dazu. Doch kurze Geschichten für Kinder sind rar. Ich habe für Sie eine geschrieben und illustriert. Mit den Zutaten, die Kinder im Kindergartenalter die Ohren spitzen lassen: Nikolaus, Weihnachtswichtel, Eichhörnchen und geraubte Winterschätze.

2 min Lesezeit

Kurze Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen, für Kinder im Kindergartenalter

Lesezeit: 2 Minuten

Kurze Weihnachtsgeschichten machen den Advent erst schön
Damit Sie diese kurze Weihnachtsgeschichte auf der Weihnachtsfeier bequem vorlesen können, habe ich Text und Illustration für Sie in eine pdf-Datei gepackt. Den Link dazu finden Sie unten.

Weihnachtswichtel und Winterschätze
Den ganzen Herbst hatte das Eichhörnchen Nüsse gesammelt und vergraben, um im Winter Futter zu haben. Wie jeden Tag wollte es nachschauen, ob die Vorräte noch an Ort und Stelle waren. Mit wenigen Sprüngen erreichte es die große Tanne und begann zu buddeln, doch seltsam. Es fand nichts. Dabei war es ganz sicher, an der richtigen Stelle zu suchen. Vielleicht hatte ein anderes Tier die leckeren Schätze entdeckt und damit seinen Hunger gestillt. „Macht nichts“, murmelte das Eichhörnchen. „Ich habe noch genug“. Doch auch das zweite Versteck war leer. Aufgeregt sprang es zum nächsten. Ebenfalls leer. Und zum nächsten. Nichts. Der pelzige Geselle war verzweifelt. Jemand musste die Vorräte geraubt haben. Das Eichhörnchen fragte die Eule, den Hasen, das Reh, ob sie den Räuber gesehen hatten. Doch keiner von ihnen konnte weiterhelfen.

Am Waldrand stand ein Haus. Dort machte das Eichhörnchen erschöpft Rast. Plötzlich fiel ihm ein Mann mit rotem Mantel auf, der sich vor der Haustüre des Hauses vornüber beugte. Neugierig schlich sich das kleine Tier näher. Und was es sah, war ungeheuerlich. „Das sind meine Nüsse.“ Entrüstet stapfte das Eichhörnchen am Nikolaus vorbei und begann die Nüsse vom bunten Teller zu klauben, die der große Mann eben darauf gelegt hatte. Der Nikolaus schubste das pelzige Tierchen vorsichtig vom Teller. „Nein, das sind nicht deine Nüsse“, brummte er gutmütig. „Mein Weihnachtswichtel erntet sie immer im Wald, damit ich sie den Kindern bringen kann.“ Aus der Manteltasche des Nikolauses kam ein verlegenes Hüsteln. Ein  Männlein mit roter Mütze guckte raus und stammelte: „Äh … Ich war in diesem Jahr sehr spät dran mit Nüsse sammeln und konnte keine mehr finden. Und, ähm, weil sich die Kinder doch immer so freuen, dachte ich, also … da habe ich das Eichhörnchen beobachtet und dann …“
Das Eichhörnchen schluchzte auf: „Ich muss im Winter verhungern.“ Das hatte das Wichtelmännchen nicht bedacht. Es erschrak und begann auch zu weinen.

„Na, na, beruhigt euch“, meinte der Nikolaus. „Wir gehen jetzt den Weg zurück und nehmen von jedem Teller wieder einige Nüsse. Die Kinder haben sicher nichts dagegen.“ Und so zogen die drei die ganze Nacht von Haus zu Haus und sammelten Nüsse ein. Mit Hilfe des Weihnachtswichtels vergrub das Eichhörnchen die Leckereien wieder in den Verstecken.
Danach war noch eine Menge übrig, die sie gemeinsam in die Baumhöhle schafften.

Glücklich legte sich das Eichhörnchen in den Berg von Nüssen. Es grinste schelmisch. Hoffentlich war der Weihnachtswichtel im nächsten Jahr mit Nüsse sammeln wieder zu spät dran. Denn einen so großen Wintervorrat wie in diesem Jahr, hatte es im ganzen Leben noch nicht gehabt.

Schreiben Sie Weihnachtsgeschichten selbst
Sie haben Lust bekommen, selbst eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben? Eine kurze oder lange. Zum Vorlesen, Verschenken oder für sich selbst. Ganz nach Ihrem Bedarf? Anregungen finden Sie in meinem Artikel.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: