Hobby & Freizeit Praxistipps

Kürbis schnitzen zu Halloween

Lesezeit: 2 Minuten Es wird langsam auch hier zulande Trend: der Brauch alljährlichen Halloween zu feiern. Am 31. Oktober ziehen wieder zahlreiche Kinder in gruseliger Kostümierung um die Häuser und fordern Süßes oder Saures. Perfekt für diesen Tag ist der alt bewährte, geschnitzte Kürbis, der vor der Haustür das Gruseln lehren soll. Wie er gemacht wird, erfahren Sie hier!

2 min Lesezeit
Kürbis schnitzen zu Halloween

Autor:

Kürbis schnitzen zu Halloween

Lesezeit: 2 Minuten

Was Sie zum Kürbis schnitzen benötigen:

Zunächst einmal brauchen Sie einen großen Kürbis, in dessen Schale ein schauriges Gesicht geschnitzt werden soll und ein gutes, scharfes Messer, das ohne Probleme durch die harte Schale kommt. Alternativ gibt es auch spezielles Kürbis-Werkzeug. Ebenfalls von Nöten ist ein Eisportionierer, um den Kürbis auszuhöhlen.

Weiterhin ist ein schwarzer Filzstift von Vorteil, um die Gesichtskonturen auf das Obst vorzuzeichnen. Da der fertige Kürbis später von innen beleuchtet werden soll, damit er gerade am Abend hervorragend zur Geltung kommt, benötigen Sie noch eine Kerze. Am besten eignet sich dafür eine LED-Kerze, sie ist gegenüber konventionellen Kerzen die sicherere Alternative. Normale Kerzen später am besten in ein Glas stellen und erst dann im Kürbis platzieren, so kann der Wind die Flamme nicht so leicht löschen.

Und so funktioniert das Kürbis schnitzen:

  • waschen Sie den Kürbis und entfernen Sie Dreck und Erdreste
  • entfernen Sie nun vorsichtig den Deckel der Frucht
  • höhlen Sie den Kürbis aus, entfernen alle Fasern und Kerne (eventuell Einweghandschuhe dabei tragen)
  • waschen Sie den Kürbis erneut und lassen ihn gut trocknen
  • malen Sie das Gesicht auf die Schale
  • beginnen Sie nun, an den vorgezeichneten Linien entlang, die Schale weg zu schnitzen

Der Hauptteil beim Kürbis schnitzen ist damit bereits erledigt, jetzt heißt es nur noch, den Kürbis auch langfristig haltbar zu machen. Reiben Sie ihn dazu am besten mit Vaseline ein, das lässt ihn länger frisch aussehen. Auch ein häufiger Aufenthalt im Kühlschrank tut diesem Obst gut.

Falls der Kürbis alt und runzelig wirkt, stellen Sie ihn für eine Weile ins Wasser und lassen ihn anschließend gut trocknen. Danach sieht er wieder aus wie neu.

Noch ein kleiner Tipp: Um zu sehen, wie transparent die Schale später sein wird, wenn die Kerze im Kürbis leuchtet, halten Sie eine Taschenlampe hinein. Ist Ihnen die Leuchtintensität noch nicht kräftig genug, höhlen Sie den Kürbis weiter aus, bis Sie zufrieden sind.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Bildnachweis: detailblick-foto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: