Essen & Trinken Praxistipps

Küchenklassiker aus Portugal: Kroketten aus Stockfisch

Lesezeit: 2 Minuten Kroketten aus Stockfisch - Pastel de Bacalhau - gehören zu den portugiesischen Küchenklassikern. Der gesalzene Trockenfisch ist bei uns eher unbekannt, in Portugals Küchen dagegen werden daraus zahlreiche Nationalgerichte kreiert. Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov präsentiert Ihnen im Folgenden eines der bekanntesten traditionellen Rezepte mit Bacalhau.

2 min Lesezeit
Küchenklassiker aus Portugal: Kroketten aus Stockfisch

Küchenklassiker aus Portugal: Kroketten aus Stockfisch

Lesezeit: 2 Minuten

Bacalhau ist ein durch Trocknung haltbar gemachter Kabeljau. Schon die Wikinger schätzten diesen Trockenfisch als Proviant für ihre langen Seereisen.

Der Bacalhau spielt eine wichtige Rolle in der portugiesischen Küche. Er passt gut zu Gerichten mit Kartoffeln, Oliven und Zwiebeln. Der Fisch wird roh gegessen, mariniert, gegrillt, gekocht und kann sogar in Desserts verarbeitet werden. Im Folgenden lesen Sie ein Vorspeisenrezept.

Rezept für Kroketten aus Stockfisch

Für 5-6 Portionen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • ca. 500 g Stockfisch
  • 200 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 2-3 kleingehackte Knoblauchzehen
  • 1 große kleingehackte Zwiebel
  • 1 Liter Milch
  • 2-3 Eier
  • etwas Backpulver
  • 1 Teelöffel süßer Paprikapulver
  • schwarzer Pfeffer
  • Meersalz
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 Esslöffel kleingehackte Petersilie
  • Olivenöl zum Ausbacken

So werden Kroketten gemacht

  1. Zuerst müssen Sie den Stockfisch kochen. Dazu wird er mindestens 10 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht. Dann wird er mit kochendem Wasser übergossen und zirka 20 Minuten stehen gelassen.
  2. Jetzt können Sie ihn von der Haut und den Gräten befreien. Ist das erledigt, wird er in Stücke geschnitten, mit kochender Milch übergossen und bleibt eine Stunde darin liegen. Dann wird der Stockfisch in ganz wenig Wasser gar gedünstet.
  3. Zusammen mit Knoblauch und Zwiebeln den Fisch durch den Fleischwolf drehen oder im Mixer pürieren (Letzteres sollte aber nur die Notlösung sein, wenn kein Fleischwolf vorhanden ist!).
  4. Das Püree wird nun mit Pfeffer, Petersilie, süßem Paprikapulver und eventuell etwas Meersalz abgeschmeckt. Wer möchte, zieht noch ein Ei darunter. Sollte das Püree noch sehr fest sein, einfach mit etwas heißer Milch glatt rühren.
  5. Für die Kroketten werden nun gepresste, gekochte Kartoffeln und etwas Backpulver zu dem Fischpüree gegeben. Nochmals bitte alles kräftig abschmecken!
  6. Mit zwei Löffeln kleine Kroketten abstechen und formen, in Brotkrümeln, dann in verschlagenem Ei und nochmals in Brotkrümeln wälzen und in sehr heißem Olivenöl ausbraten oder frittieren.

Guten Appetit!

Mein Tipp: Auf Qualität bei der Wahl der Zutaten achten

Portugiesisches Essen ist sehr bodenständig. Die Gerichte sind einfach und kommen mit wenigen guten Zutaten aus. Achten Sie deshalb auf höchste Qualität der Zutaten!

Portugiesische Lebensmittel sind auch bei uns in Deutschland erhältlich. Hier finden Sie guten und zuverlässigen Lieferanten für Stockfisch und Wein aus Portugal.

Artikel zum Thema „Essen & Trinken“

Für Fragen stehe ich Ihnen als Bio-Koch, erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: Bill / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: