Haus & Garten Praxistipps

Kresse – Vitamine gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Inzwischen sehnen wir uns alle nach dem Frühling und den ersten frischen Kräutern. In den meisten Gegenden muss man aber noch einige Zeit darauf warten. Ich zeige Ihnen, wie Sie mit Kresse schnell zu einer leckeren Vitaminbombe gegen die Frühjahrsmüdigkeit kommen.

Kresse – Vitamine gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Kresse gegen Frühjahrsmüdigkeit
Weil die Kräuter in Garten, Feld und Flur noch etwas auf sich warten lassen, müssen wir halt kurzerhand in die Trickkiste greifen, um an frische Vitaminen zu gelangen. Die einfachste Lösung sind Kräuter und Sprossen auf der Fensterbank. Kresse z. B. ist schmackhaft und sehr reich an Vitaminen.

Um sie anzuziehen brauchen Sie keine teure Kräuteraufzuchtstation, sondern es reichen zwei (oder mehrere) durchsichtige Plastikbüchsen. Die sollte man so ineinander stecken können, dass sie nicht direkt mit den Böden aufeinander zu liegen kommen.

Gegen die Frühjahrsmüdigkeit: So züchten Sie Kresse
In die obere Büchse werden mehrere Löcher gebohrt, so dass Wasser daraus in die Untere fließen kann. Dann kommt ein Stück Küchenpapier in die gelochte Schale. Darauf wird der Kressesamen einfach ausgestreut. Nun noch schön feucht halten und in wenigen Tagen kann man ernten.

Die Methode mit den zwei Schalen hat sich als günstig erwiesen, weil so der Samen nicht im stehenden Wasser verbleibt. Das kann leicht zur Schimmelbildung führen. Das Küchenkrepp verhindert dagegen, dass das Wasser gleich abfließt und unterbindet das schnelle Austrocknen. Ernten kann man die Kresse am einfachsten mit der Schere. Abschneiden und gleich rauf aufs Brot, Quark oder Käse. Frischer geht’s nicht. Und dazu ganz ohne Chemie.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: