Hobby & Freizeit Praxistipps

Kreatives Schreiben: Der richtige Anfang Ihrer Geschichte (Teil 9)

Lesezeit: 2 Minuten Kreatives Schreiben birgt viele Herausforderungen. Eine davon ist, einen Anfang zu verfassen, der den Leser packt und nicht mehr loslässt.

2 min Lesezeit

Kreatives Schreiben: Der richtige Anfang Ihrer Geschichte (Teil 9)

Lesezeit: 2 Minuten

Gute Bücher packen den Leser zu Anfang
Wie entscheiden Sie, ob Sie ein Buch lesen wollen? Vermutlich genügt es, die ersten Zeilen der ersten Seite zu lesen. Nutzt die Geschichte die Gelegenheit, eine Verbindung mit Ihnen aufzubauen, befinden Sie sich in Ihren Klauen. Verpasst sie diese Chance, sind Sie als Leser verloren – unwiederbringlich.

Sie als Zögling für Kreatives Schreiben stehen auf der produzierenden Seite und können von Ihren eigenen Erfahrungen als Leser profitieren. Legen Sie großen Wert auf den Anfang Ihrer Geschichte. Doch nehmen Sie den Auftrag nicht zu wörtlich. Beginnen Sie eben nicht am Anfang, nicht bei der Zeugung der Figuren oder davor. Beginnen Sie an der richtigen Stelle.

Kreatives Schreiben – so gelingt der Anfang
Die entscheidende Regel beim Schreiben eines mitreißenden Anfangs lautet: Steigen Sie mitten ins Geschehen ein wie beim folgenden Beispiel:

"Das ist das Ende“, sagte Elisabeth tonlos, nahm ihren Koffer und ließ die Tür des Reihenmittelhauses ins Schloss fallen.

Interessiert es Sie, wie es weitergeht? Mich auf jeden Fall. Obwohl ich den Satz eben selbst erdacht habe, kann ich nur vermuten: Es scheint sich um eine Trennung zu handeln, um einen Lebensabschnitt, der zu Ende geht und der einen neuen Anfang mitbringt.

Um sich das als Leser zusammenzureimen, müssen Sie sich nicht durch einen langatmigen Bericht kämpfen, wie Elisabeth sich den falschen Mann ausgesucht hat, wie sie die Ehehölle durchlebt und deswegen 44 kg zu- oder abgenommen hat bis sie an den Punkt kam, den Schlussstrich zu ziehen. Im Gegenteil. Ein Anfang, der viele Möglichkeiten offen lässt, regt die Phantasie des Lesers an und macht ihn gierig darauf, mehr zu lesen.

Aller Anfang ist… – Kreatives Schreiben als Service
Sie dürfen zuversichtlich auf Ihr Vorhaben Kreatives Schreiben blicken. Denn Sie müssen den perfekten Anfang nicht am Anfang finden. Um die Figur und ihre Geschichte kennenzulernen und zu entwickeln, kann es hilfreich sein, seitenweise die Vorgeschichte zusammenzutragen.

Dem Leser präsentieren Sie diese Informationen jedoch nicht geballt am Anfang. Sie flechten sie dort in die Geschichte ein, wo er sie braucht, um zu verstehen, was abläuft und warum. Das ist anspruchsvoll und erfordert Auslesearbeit. Ist jedoch Ihre Aufgabe, wenn Sie Kreatives Schreiben nicht als künstlerischen Selbstzweck sehen, sondern als Service an den Leser.

Vielleicht entdecken Sie den richtigen Anfang Ihrer Geschichte sogar, indem Sie vom ersten Entwurf schlicht die ersten Seiten wegstreichen, um den Text eben "mitten im Geschehen“ beginnen zu lassen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: