Essen & Trinken Praxistipps

Kreative Gerichte für Kinder

Lesezeit: < 1 Minute Bereits die Kleinsten lieben schmackhafte Speisen. Leider gelingt es nicht immer, die Kinder mit den zubereiteten Gerichten zu überzeugen. Mit ein paar kleinen Tricks und etwas Kreativität mögen Kinder auch Speisen, die ihnen eigentlich überhaupt nicht schmecken. Hier finden Sie Tipps für kreative Gerichte für Kinder.

< 1 min Lesezeit
Kreative Gerichte für Kinder

Kreative Gerichte für Kinder

Lesezeit: < 1 Minute

Einem Kind ein leckeres Essen zu servieren ist oft recht schwierig, denn die kleinen Gourmets essen bei weitem nicht immer alles, was auf den Tisch kommt. Vor allem die gesunden Speisen und Zutaten werden oft nur mit gerümpfter Nase betrachtet. Das muss aber gar nicht sein, denn mit ein wenig Kreativität und einigen Fantasienamen für eigentlich ganz einfache Gerichte, führen Sie Kinder an die Speisen und Gerichte heran.

Piratenschmaus

Auch Piraten müssen sich hin und wieder gesund ernähren. Wie wäre es dann zum Beispiel mit Mais, Hähnchenschnitzel und Reis? Oder einem kleinen Hähnchenschenkel mit Vollkornnudeln und Erbsengemüse. Natürlich benötigen diese Speisen noch einen Fantasienamen, wie eine leckere Schatztruhe oder Piratenmahl.

So schmeckt es kleinen Königen

Die Zutaten:

  • 500g Hackfleisch
  • ein Eigelb
  • ein Esslöffel Tomatenmark
  • eine Tasse Semmelmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • ein kleiner Löffel milden Senf

Zunächst vermengt man alle Zutaten miteinander und formt, nicht wie sonst gewohnt Buletten, sondern vier Zentimeter große Knödel daraus. Diese werden nun noch in einer Pfanne goldbraun gebraten und mit Reis, Kartoffelspalten oder Pommes serviert.

Gesundes für Zwischendurch

Obst und Gemüse sind oft ein rotes Tuch für Kinder. Deshalb sollten Sie versuchen, die Kinder spielerisch an die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten heranzuführen. Dies kann man zum Beispiel tun, indem man die Kinder beim Einkauf mit entscheiden lässt oder man die gesunden und leckeren Sachen in Form eines Gesichtes auf einem Teller anrichtet. Denn auch bei Kindern isst das Auge mit.

Bildnachweis: komokvm / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: