Lebensberatung Praxistipps

Krafttraining für Ihr Glück: Hören

Glück zu empfinden ist hauptsächlich eine Frage der Wahrnehmung. Dieser Artikel der „summer-school“ zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Glücksmuskel trainieren um öfter zu hören, was Sie glücklich macht.

Autor:

Krafttraining für Ihr Glück: Hören

Krafttraining für Ihr Glück: Hören
Unablässig dringen Geräusche an unser Ohr. Nicht einmal im Schlaf sind wir vor ihnen sicher, denn manche Geräusche sind so laut oder nervtötend, dass sie uns um denselben bringen. Dabei kann "das richtige Hören" dazu führen, dass wir Unangenehmes überhören und alles, was wir als wichtig oder angenehm empfinden, mehr genießen. 

Die Aufmerksamkeit schulen durch bewusstes Weghören
Sie haben sicher auch schon Kinder oder kleine Hunde "mitten im größten Lärm" seelenruhig schlafen sehen. Das liegt unter anderem daran, dass die Geräuschkulisse, die uns denken lässt "wie kann man da Schlafen?" von diesen als ungefährlich und daher "überhörbar" bewertet wird. Wenn wir – als Erwachsener – einmal für ein Störgeräusch sensibilisiert sind, fällt uns dieses bewusste Weghören jedoch meist schwer.

Die Aufmerksamkeit schulen durch bewusstes Hinhören
Manchmal achten wir viel zu wenig darauf, was es an Geräuschen zu entdecken gibt. Wenn wir vor einem wuselnden Markt stehen, nehmen wir vielleicht das vor unseren Augen stattfindende bunte Treiben wahr, hören aber nicht bewusst hin, was gerufen wird, wo etwas klappert oder gelacht wird.

Aber wenn wir einmal ganz bewusst hinhören, dann können wir auch in einer "gemischten Geräuschkulisse" auf etwas horchen, das uns

  1. gefällt und
  2. ablenkt von einem Störgeräusch.

Krafttraining für Ihre Wahrnehmung angenehmer Geräusche
Versuchen Sie ein paar Tage lang ganz bewusst zu horchen, welche Geräusche es um Sie herum zu entdecken gibt, und konzentrieren Sie sich z. B. auf das Lachen der Kinder, die am Strand spielen, oder die Musik aus der nahegelegenen Strandbar, statt sich von den Autogeräuschen auf dem hinter der Strandpromenade liegenden Parkplatz stören zu lassen.

Extratipp für das Gelingen des Trainingsplans für das Hören
Anfangs kann es auch hilfreich sein, zunächst einmal bewusst für eine akustische Ablenkung zu sorgen. Dazu müssen Sie genau das Gegenteil von dem tun, was Sie sonst machen. Wer üblicherweise mit Kopfhörer (von ipod o. ä.) am Strand oder am Pool liegt, sollte diesen bewusst weglassen, und wer sich durch eine Geräuschkulisse gestört fühlt, sollte – entgegen seiner Gewohnheit – bewusst Musik hören.

Herzliche Grüße
Frank Max

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: