Hobby & Freizeit Praxistipps

Kräutersalz selbst herstellen

Lesezeit: < 1 Minute Wer über Kräuter aus Garten oder Wald verfügt, der kann sich einmal ein leckeres Kräutersalz selbst herstellen. Das geht ganz einfach. Ich verrate Ihnen, wie es gemacht wird.

< 1 min Lesezeit
Kräutersalz selbst herstellen

Kräutersalz selbst herstellen

Lesezeit: < 1 Minute

Kräutersalz gibt es in vielen Geschmacksrichtungen. Aber haben Sie schon mal Schafgarbensalz probiert? Das wäre für viele sicher eine ganz neue kulinarische Erfahrung. Natürlich können Sie auch jedes andere Kraut Ihrer Wahl verwenden. Vorausgesetzt es lässt sich trocknen.

Kräuter trocknen

Zuerst wird das Kraut, in unserem konkreten Fall die Schafgarbe, kopfüber an einem schattigen und luftigen Ort getrocknet. Es muss richtig trocken sein, sonst wird das Salz später klumpen. Richtig trocken bedeutet rascheltrocken. Dieses Wort erklärt sich eigentlich von selbst. Es ist so trocken, das es raschelt, wenn man es berührt.

Nun werden die Blätter und Blüten von den Stängeln gestreift und alles wird klein zerbröselt. Wer hat, kann natürlich im Mörser richtig feine Stücke reiben. Diese werden dann mit Salz gemischt und fertig ist das Schafgarben- oder Kräutersalz. Jetzt muss es nur noch gut verschlossen aufbewahrt werden und wartet auf seinen Einsatz.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf

Wenn Ihnen auf Anhieb nicht einfällt, mit welchem besonderen Kräutersalz Sie Ihren Gaumen verwöhnen könnten, dann schauen Sie doch mal im Supermarkt nach, was da so alles angeboten wird. Von Basilikum und Dill über Lauch, Liebstöckel, Koriander und Muskat bis zu Thymian ist dort fast alles vertreten.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Wichtig ist nur, dass die Kräuter richtig trocken sind, sonst klumpt das Salz. Erlaubt ist, was gefällt, beziehungsweise was schmeckt. Auch Knoblauch- und Zwiebelsalz können Sie übrigens nach dieser Methode herstellen. Die Arbeitsschritte lauten: Kleinschneiden, trocknen, zerreiben und mit dem Salz vermischen. Lassen Sie es sich schmecken.

Bildnachweis: juliasudnitskaya / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: