Computer Praxistipps

Kostenlose Windows-WLAN-Tools für Ihre Fehlersuche und Optimierung

Lesezeit: 3 Minuten So ein kabelloses, lokales Netzwerk ist eine feine Sache. Sie sparen die Verkabelung und Ihre angeschlossenen Geräte, meist Mobilgeräte wie Notebooks, Netbooks, Tablets und Smartphones, sind komfortabel und mit voller Bewegungsfreiheit an Ihr lokales Netz angebunden. Bei Störungen und Optimierungsbedarf helfen Ihnen die nachfolgenden, kostenlosen Windows-WLAN-Tools.

3 min Lesezeit
Kostenlose Windows-WLAN-Tools für Ihre Fehlersuche und Optimierung

Kostenlose Windows-WLAN-Tools für Ihre Fehlersuche und Optimierung

Lesezeit: 3 Minuten

Die „Funkzentrale“ Ihres WLAN (Wireless LAN = kabelloses Netzwerk) ist im Regelfall Ihr Router. Das Administrieren grundlegender Funktionen und Sicherheitseinstellungen Ihres WLANs findet daher in der Weboberfläche (Webinterface) des Routers statt, die Sie über einen Browser und im Regelfall über eine lokale IP-Adresse wie beispielsweise 192.168.0.1 aufrufen.

Allerdings gibt es auch WLAN-Funktionen, die Ihr Router nicht zur Verfügung stellt, beispielsweise die Analyse weiterer, empfangbarer WLANs, die WLAN-Ausleuchtung und die Funkkanalanalyse. Das alles und noch viel mehr erfahren Sie mittels der nachfolgend beschriebenen Windows-Tools, die Sie idealerweise auf einem Windows-Notebook mit aktiviertem WLAN-Modul einsetzen. Bei der WLAN-Installation, -Fehlersuche und -Optimierung sind die vier folgenden, kostenlosen Programme eine erhebliche Hilfe:

1. „Netstat“ zeigt Ihnen Traffic und Geschwindigkeit

Ein ausgezeichnetes Tool zum Messen von Netzwerk-Traffic und Geschwindigkeit ist „Netstat“ von AnalogX. Das Programm eignet sich besonders, um den Daten-durchsatz in einem WLAN zu messen. Dazu übertragen Sie einfach eine große Datei und beobachten dabei die Geschwindigkeitsanzeige. Den Download des leider nur englischsprachig verfügbaren Programms finden Sie unter: http://www.analogx.com/contents/download/network/nsl.htm.

2. Analyse und Pannenhilfe per „RouterControl“

Das Webinterface der Router ist zwar nützlich und praktisch für die Konfiguration, jedoch taugt es nicht für die Betriebsüberwachung. Mit dem Programm „RouterControl“, das alle gängigen DSL-Router unterstützt, die über eine Web-Oberfläche bedient werden, erhalten Sie je-doch eine kostenlose und leistungsfähige Software, mit der Sie wichtige Betriebsparameter und -informationen unter Kontrolle haben.

  • RouterControl kann Ihre Internet-Verbindung trennen oder aufbauen, was bei zeitbasierten Tarifen für den Internetzugang sinnvoll ist.
  • Angezeigt werden weiterhin Online-Zeit, IP-Adresse, Routername, Gateway, DNS und MTU-Wert.
  • Weiterhin bietet RouterControl eine Updatemöglichkeit für einen DynDNS.org-Account und den automatischen Versand einer Informations-SMS, wenn sich Ihre IP-Adresse ändert. Dazu ist eine Anmeldung bei www.smsout.de Voraussetzung.

Es handelt sich bei RouterControl nur für Privatanwender um eine Freeware, gewerbliche Anwender müssen für 15 € eine Lizenz erwerben. Sie finden den Download (ca. 2,6 MB) unter: http://www.routercontrol.de/rc.zip.

3. Mit „NetStumbler“ auf WLAN-Suche

„NetStumbler“ ist ein spezialisiertes Programm zum speziellen Scannen von WLANs. Mit NetStumbler, der auf jedem PC oder Notebook mit gängigem WLAN-Modul funktioniert, testen Sie schnell und einfach, ob von einem Access Point/WLAN-Router überhaupt ein Funknetz ausgesendet wird.

Das Programm ist nahezu universell einsetzbar, denn es arbeitet mit so ziemlich allen gängigen Wireless-LAN-Karten zusammen. Und so zeigt NetStumbler Ihnen die WLAN-Kanäle, verfügbare Netzwerke, Access Points, Hotspots und Verschlüsselungstypen. In Ergänzung zur Anzeige von Windows XP listet NetStumbler Ihnen alle Access Points eines WLANs einzeln auf und zeigt deren Signalqualität separat an.

NetStumbler macht es Ihnen möglich, anhand der MAC-Adressen (Media Access Control) die Netzwerkstationen zu identifizieren. Die Anzeige der Signalqualität hilft Ihnen dabei, eine optimale Ausrichtung von Antennen vorzunehmen, weshalb NetStumbler sich bei der Installation von WLAN-Richtantennen als wichtiges Tool etabliert hat. In Verbindung mit einem GPS-Empfänger kann NetStumbler Ihnen zudem den ungefähren Standort eines WLAN-Geräts zeigen. Entsprechende Bluetooth-GPS-Empfänger für den Betrieb an PC, Notebook, PDA und Handy werden ab rund 50 € angeboten. Den Download von NetStumbler finden Sie an der Adresse: http://www.netstumbler.com/downloads/.

4. „NetSurveyor“ – Ihr professionelles WLAN-Gratistool

Der NetSurveyor fasst die Informationen aus den WLAN-Netzen um Ihren Standort herum zusammen und stelle sie grafisch sehr anschaulich dar. Zu jedem Netz erhalten Sie detaillierte Infos, unter anderem auch den Datendurchsatz. Somit können Sie beispielsweise den optimalen Funkkanal für WLANs und Access Points ermitteln, um anderen Funkquellen auszuweichen und einen höheren Datendurchsatz und weniger Verbindungsabbrüche zu erreichen.

NetSurveyor hilft Ihnen dabei, Funklöcher in Gebäuden aufspüren und somit die ideale Positionierung Ihres WLAN-Routers herauszufinden. Damit optimieren Sie Ihre „WLAN-Ausleuchtung“ und verhindern Verbindungsabbrüche und extrem langsame Verbindungsgeschwindigkeiten. Alles in allem ist der NetSurveyor eines der professionellsten Tools zur WLAN-Analyse, die gratis angeboten werden. Den Download von NetSurveyor finden Sie an der Adresse: http://nutsaboutnets.com/wireless-diagnostic-tools/free-tools/.

Bildnachweis: Rawpixel.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: