Computer Praxistipps

Kopierschutz: Neue CD soll digitale Rechte sichern

Lesezeit: < 1 Minute Die amerikanische Firma Aladdin hat mit der XCD (Extended CD) eine Kreuzung zwischen einem optischen Speichermedium und einem Smartcard-Speicher vorgestellt. Auch wenn der Name anderes vermuten lässt, kann es sich bei der XCD sowohl um eine CD als auch um eine DVD handeln.

< 1 min Lesezeit

Kopierschutz: Neue CD soll digitale Rechte sichern

Lesezeit: < 1 Minute
Die wie eine Shape-CD unregelmäßig geformte XCD soll problemlos in bisherigen CD- bzw. DVD-Laufwerken abspielbar sein und Musik, Video oder Daten enthalten können. Die Kontakte zur Smartcard führen an der Seite des Speichermediums nach außen.
Diese Seite der Disk wird so zu einem Stecker, der mit dem USB-Port des PCs verbunden werden kann. Damit wird der Zugriff auf den Smartcard-Chip und dessen Speicher auf der CD möglich. Der Smartcard-Chip soll zur Verwaltung digitaler Rechte dienen, zum Beispiel zum Schutz der auf der XCD gespeicherten Musik. Der Inhalt der CD lässt sich auch verschlüsseln, sodass dieser nur über einen Schlüssel im Smartcard-Speicher entschlüsselt werden kann.
Um auf die gespeicherten Informationen zugreifen zu können, muss man also im Besitz der Originalscheibe sein. Zu der Software-Verschlüsselung kommt damit eine Hardware-Komponente hinzu, die nicht so einfach zu fälschen sein soll.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: