Gesundheit Praxistipps

Kopfschmerzen vorbeugen und lindern

Lesezeit: 1 Minute Kopfschmerzen - wer leidet nicht gelegentlich darunter? Steckt keine ernsthafte Erkrankung dahinter, können Sie sich sanft selbst helfen. Besonders bei Spannungskopfschmerzen sind oft Verspannungen im Nackenbereich der Grund für die Kopfschmerzen.

1 min Lesezeit
Kopfschmerzen vorbeugen und lindern

Kopfschmerzen vorbeugen und lindern

Lesezeit: 1 Minute

Kopfschmerzen vorbeugen

  • Stets zu denselben Zeiten schlafen und essen. Ist ihr Biorhythmus gestört, kann es zu Migräne und Spannungskopfschmerzen kommen. Regelmäßigkeit lautet daher die Devise.
  • Ausdauersport treiben: Laufen, Walken, Radfahren oder Schwimmen sind hervorragend dafür geeignet, Stress und körperliche Anspannungen zu bekämpfen.

Kopfschmerzen lindern

  • Schläfen massieren: Massieren Sie mit kreisenden Bewegungen mindestens fünf Minuten lang Ihre Schläfen. Benutzen Sie die Spitzen der Zeige- und Mittelfinger. Zusätzlich kann es bei Kopfschmerzen hilfreich sein, Pfefferminzöl (Konzentration 10 %, erhältlich in Drogerien oder Apotheken) auf die Schläfen aufzutragen.
  • Ein warmes Bad kann Kopfschmerzen lindern. Tauchen Sie mehrfach unter Wasser (bis über die Ohren).
  • Akupressur: Eine leichte Druckmassage am Gelenk des Hinterkopfes (also direkt in der Mitte über Ihrem Nacken) kann Kopfschmerzen lindern. Sie können auch probieren, den Punkt in der Falte zwischen Daumen und Zeigefinder fünf Minuten lang rhythmisch zu drücken.

Bildnachweis: chika_milan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):