Homöopathie Praxistipps

Konzentrationsschwäche bei Kindern homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute Konzentrationsschwäche ist heute bei Schulkindern weit verbreitet. Nicht immer steckt gleich ADS dahinter. Trotzdem ist es für Eltern ein Problem, wenn es zu einer großen Diskrepanz zwischen dem Potenzial des Kindes und dem Leistungsergebnis in der Schule kommt, weil das Kind sich nicht ausreichend konzentrieren kann. Eine homöopathische Behandlung kann helfen, das Kind zu unterstützen.

< 1 min Lesezeit
Konzentrationsschwäche bei Kindern homöopathisch behandeln

Konzentrationsschwäche bei Kindern homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute

Viele Eltern sind besorgt, weil ihr Kind nicht die erforderliche Konzentration aufbringt, um dem Schulunterricht zu folgen. Es ist leicht ablenkbar und kann nicht lange bei der Sache bleiben. Aber – wie lang sollte sich ein Kind konzentrieren können? Was ist auffällig und wirklich eine Konzentrationsstörung?

Wenn Eltern davon sprechen, dass sich ihr Kind nicht konzentrieren kann, orientieren sie sich oft an der eigenen Konzentrationsfähigkeit und überschätzen die Möglichkeiten ihres Kindes.

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Aufmerksamkeitsspanne bei Kindern recht gering ist. So hat ein Kind im Alter von 5-7 Jahren eine Aufmerksamkeitsspanne von ca. 15 Minuten, von 8-10 Jahren ca. 20 Minuten und von 11-15 Jahren ca. 30 Minuten.

Kinder erlernen Konzentration

Die Konzentrationsfähigkeit ist keine Fähigkeit, die Kinder mit auf die Welt bringen, sondern ein langer Lern- und Reifungsprozess, der ein Zusammenspiel von Motivation, Lernstrategien und emotionaler Ausgeglichenheit beinhaltet.

Diesen Lern- und Reifungsprozess können Eltern unterstützen. Eine ausgewogene Ernährung, viel Bewegung und ein störungsfreies Lernumfeld sind gute Voraussetzungen, um die Konzentration zu steigern. Gerade beim Erledigen der Hausaufgaben gibt es viele Dinge, die Kinder ablenken können:

  • Visuelle Ablenkungen, wie Fernseher, Computer auf dem Schreibtisch oder spielende Kinder hinter dem Fenster
  • Akustische Ablenkungen, wie klingelnde Telefone, spielende Geschwister, Lärm von draußen, MP3-Player, laufendes Radio oder Fernseher
  • Innere Ablenkungen: Druck und Anspannung, anhaltende Misserfolge, Ärger in der Familie oder mit Freunden

Auch eine homöopathische Behandlung kann Kindern helfen, die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen. Es gibt eine Reihe von homöopathischen Mitteln, die bevorzugt bei Kindern mit Konzentrationsstörungen eingesetzt werden. Behandelt wird jedoch nicht nur das Symptom „Konzentrationsstörung“, sondern das gesamte Kind mit seinem ganz individuellen Beschwerdebild. Daher ist eine Behandlung durch einen ausgebildeten Homöopathen erforderlich.

Bildnachweis: LumineImages / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: