Homöopathie Praxistipps

Konstitutionsmittel für Katzen – Phosphorus

Lesezeit: 2 Minuten Einige homöopathische Mittel gelten als Konstitutionsmittel, dazu gehört auch Phosphorus. Sie können auf den gesamten Zustand einer Katze einwirken. Passt diese zu einem Konstitutionsmittel kann es ihr bei jeder Krankheit helfen wieder gesund zu werden. Phosphorus passt gut zu sehr schönen, schlanken und verspielten Katzen.

2 min Lesezeit
Konstitutionsmittel für Katzen – Phosphorus

Konstitutionsmittel für Katzen – Phosphorus

Lesezeit: 2 Minuten

Nicht nur bei Durchfall und Blasenerkrankungen kann Phosphorus der Katze helfen, sondern auch bei vielen anderen Erkrankungen, wenn die Katze in das Arzneimittelbild passt. Katzen die auf Phosphorus gut ansprechen sind vom Körperbau meist recht schlank bis mager und sind die wahren Schönheiten unter den Katzen. Dieser sportliche, meist dunkelhaarige Katzentyp ist immer zum Spielen aufgelegt und kann seine Besitzer schon arg fordern, da er nie genug bekommt. Gleichzeitig ist diese Katze aber auch sehr verschmust und oft auch recht eifersüchtig auf andere Tiere im Haus.

Leider reagiert dieser Katzentyp auch sehr überempfindlich und zeigt oft sehr plötzliche Krankheitssymptome, die vor einigen Stunden noch nicht vorhanden waren. Da kann es passieren, dass die Katze akut mit Erbrechen und Durchfall zu kämpfen hat und genauso schnell wieder gesund wird, da dieser Typ sich schnell wieder erholt.

Da bei Phosphorus-Katzen Verschlimmerungen der Symptome im Freien einsetzen können, sollte der Freigang begrenzt werden bis die Katze wieder richtig gesund ist. Besserung bei Magen- und Darmerkrankungen der Katze setzen ein wenn die Katze kaltes Futter oder Wasser zu sich nimmt.

Vom Gemüt her zeigen Phosphorus-Katzen gerne hohe Ansprüche an das Katzenklo. Es sollte immer peinlich sauber gehalten werden, da sie sonst unsauber werden könnte. Ebenso hat sie oft wenig Zeit, die Klogeschichten zu verscharren und lässt diese oft unbedeckt liegen.

Angst zeigt sie meist schon lange bevor ein Gewitter aufzieht und vor lauten Geräuschen und versucht sich häufig in der Nähe ihrer Menschen zu verstecken. Da sie sehr Menschenbezogen ist mag sie das Alleine sein nicht sehr und kann schon einmal jammern wenn ihr Mensch sie verlässt.

Anwendungsgebiete für Phosphorus bei der Katze:

  • Asthma
  • Blutungen
  • Husten und Bronchitis
  • Erbrechen
  • Husten
  • Lungenentzündung
  • Magenschleimhautentzündung
  • Nervosität und Unruhe
  • Schmerzen
  • Verdauungsschwäche
  • Übelkeit

Das Mittel kann in der D30 3-5 Globulis, 1x täglich verabreicht werden. Die Dauer der Eingabe richtet sich nach der Besserung des Zustandes. Man gibt das Mittel solange wie nötig und so selten wie möglich!

Urheber : fantom_rd / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: