Lebensberatung Praxistipps

Kompetenzen: Diese Kompetenzen benötigen Sie (Teil 2)

Lesezeit: 2 Minuten Im ersten Teil dieser Serie haben Sie gesehen, dass die Fachkompetenz alleine längst nicht mehr ausreicht. Weitere Kompetenzen sind erforderlich, um die Widrigkeiten des Lebens zu meistern. Im zweiten Teil der Serie erfahren Sie deshalb, auf welche Kompetenzen Sie bauen sollten.

2 min Lesezeit

Kompetenzen: Diese Kompetenzen benötigen Sie (Teil 2)

Lesezeit: 2 Minuten

Kompetenzen: Methodenkompetenz von entscheidender Bedeutung
Von enormer Wichtigkeit ist die Methodenkompetenz. Darunter versteht man allgemein die Fähigkeit, bestimmte Lern- oder Arbeitsmethoden gezielt anwenden zu können. Aber auch die Fähigkeit zur selbstständigen Erschließung neuer Lerninhalte und der kompetente Umgang mit fachlichem Wissen. Mit anderen Worten: Entscheidend ist nicht das Fachwissen als solches, sondern die Anwendung dieses Wissens.

Kompetenzen: Sozialkompetenz wird immer wichtiger
Das Einzelkämpfertum hat ausgedient. In einer immer komplexer und abhängiger werdenden Welt kann ein Einzelner nur noch selten bestehen. Technologische Errungenschaften etc. sind in der Regel das Werk nicht eines Einzelnen, sondern vieler. Sozialkompetenz wird damit immer wichtiger. Unter Sozialkompetenz versteht man die Fähigkeiten und Einstellungen, die dazu beitragen, persönliche Handlungsziele mit den Einstellungen und Werten einer Gruppe zu verknüpfen. Also all die Fertigkeiten, die für die soziale Interaktion nützlich und notwendig sind. 

Kompetenzen: Persönlichkeitskompetenz als umfassendste Kompetenz
Für die personale Kompetenz gibt es gleich mehrere Begriffe, beispielsweise Humankompetenz, Selbstkompetenz oder eben Persönlichkeitskompetenz. Es handelt sich bei diesen Kompetenzen um ein Bündel wünschenswerter Fähigkeiten, Einstellungen und Verhaltensweisen. Allgemein handelt es sich hierbei um wichtige zur Lebens- und Krisenbewältigung vorhandene Fähigkeiten und Bereitschaften eines Menschen. Dazu gehören Fähigkeiten, um mögliche Entwicklungschancen zu erkennen, aber auch Fähigkeiten, um Anforderungen in Berufs- und Privatleben zu klären, zu durchdenken und kritisch zu beurteilen. Eigene Begabungen sollen entfaltet und zielgerichtete Lebenspläne erstellt und gegebenenfalls situativ modifiziert werden. Die personale Kompetenz stellt somit den umfassendsten Kompetenzbegriff dar. 

Kompetenzen müssen entwickelt werden
Je mehr Kompetenzen ein Mensch besitzt und je ausgeprägter diese sind, desto widerstandsfähiger wird er gegen die unterschiedlichsten Wechselfälle des Lebens sein. Und um so motivierter wird er an seine anstehenden Aufgaben herangehen, können ihn doch unvorhergesehene Probleme und Schwierigkeiten nicht so leicht aus der Bahn werfen. Kompetente Menschen sind erfolgreich und finden in jeder noch so schwierigen Lage stets einen Ausweg.

Entscheidend ist deshalb, an den eigenen Kompetenzen permanent zu arbeiten, neue Kompetenzen zu entwickeln und diese kontinuierlich auszubauen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: