Gesundheit Praxistipps

Körperöl: Rezepte zum Selbermachen

Lesezeit: 2 Minuten Mit verschiedenen natürlichen, hochwertig verarbeiteten ätherischen Ölen, Pflanzenölen sowie heilenden Kräutern und Gewürzen können Sie ganz individuell nach Ihren Ansprüchen pflegende Körperöle herstellen.

2 min Lesezeit
Körperöl: Rezepte zum Selbermachen

Körperöl: Rezepte zum Selbermachen

Lesezeit: 2 Minuten

Dabei sind Ihren Fantasien keine Grenzen gesetzt. Mit Hilfe einfacher Zutaten können Sie einzigartige Körperpflegeprodukte herstellen, und das ganz ohne chemische Zusatzstoffe. Für die Selbstherstellung sollten Sie möglichst hochwertige, naturbelassene Öle, Essenzen und Heilkräuter verwenden, um Allergien vorzubeugen.

Für ein selbst gemachtes Körperöl dient als Grundlage ein sehr gutes Basisöl, empfehlenswert ist Olivenöl, Avocadoöl, Sonnenblumenöl, Weizenkeimöl oder Sesamöl. Für einen wohltuenden Duft sorgen diverse ätherische Öle, die bei Bedarf kombiniert werden können. Allerdings sollte man sich genau über die einzelnen Öle informieren, denn ätherische Öle sind in verschiedene Familien und Gruppen untergliedert und können nicht uneingeschränkt kombiniert werden.

Empfehlenswerte ätherische Öle sind Lotusöl, Jojobaöl, Kokosnussöl, Mandelöl, Lavendelöl, Salbeiöl, Ringelblumenöl oder frisches Minzöl. Je nach Geschmack können getrocknete oder frische Kräuter, wie Eukalyptus, Pfefferminze, Thymian oder Basilikum im Körperöl verwendet werden. Auch Zimt und Manuka Honig können als Inhaltsstoffe dienen.

Ein Körperöl selbst herzustellen bietet einige wichtige Vorteile. Zum einen wissen Sie genau, welche Bestandteile im Körperöl enthalten sind, zum anderen können Sie einzigartige Düfte kreieren. Des Weiteren ist die Eigenherstellung von Körperöl sehr günstig.

Was sollten sie beachten, bevor Sie natürliches Körperöl selber herstellen?

Bei der Herstellung von Körperöl sollten Sie beachten, dass fast alle ätherischen Pflanzenöle Konzentrate enthalten, welche die Haut unter Umständen reizen können und zu Allergien und Hautausschlägen führen. Vermeiden Sie die Öle unverdünnt auf die Haut aufzutragen und gehen Sie sorgsam mit den Naturessenzen um. Auch in der natürlichen Kosmetik kann es zu allergischen Hautreaktionen kommen, testen Sie das fertige Körperöl deshalb zu aller erst auf einer kleinen Hautstelle, bevor Sie es am ganzen Körper anwenden.

Körperöle  – 5 einfache Rezepte zum Selbermachen:

Vitalisierendes Körperöl: Vermengen Sie folgende ätherische Öle und Zutaten gut miteinander, vor dem Gebrauch gut schütteln und bei Bedarf einmassieren:

  • 1 Esslöffel Weizenkeimöl
  • 2 Tropfen Zitronenöl
  • 1 Tropfen Melissenöl
  • 0,5 Messlöffel Zimtpulver

Beruhigendes Körperöl: Vermengen Sie folgende ätherische Öle und Zutaten gut miteinander, vor dem Gebrauch gut schütteln und bei Bedarf einmassieren:

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Tropfen Lavendelöl
  • 1 Tropfen Mandelöl
  • 1 Teelöffel Manuka Honig

Entspannendes Körperöl: Vermengen Sie folgende ätherische Öle und Zutaten gut miteinander, vor dem Gebrauch gut schütteln und bei Bedarf einmassieren:

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Tropfen Lavendelöl
  • 1 Tropfen Melissenöl
  • 0,5 Teelöffel getrocknete oder frische Salbeiblätter

Kraft bringendes Körperöl: Vermengen Sie folgende ätherische Öle und Zuaten gut miteinander, vor dem Gebrauch gut schütteln und bei Bedarf einmassieren:

  • 1 Esslöffel Avocado Öl
  • 2 Tropfen Kokosnussöl
  • 1 Tropfen Jojobaöl
  • 1 Teelöffel Manuka Honig

Belebendes Körperöl:Vermengen Sie folgende ätherische Öle und Zutaten gut miteinander, vor dem Gebrauch gut schütteln und bei Bedarf einmassieren:

  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 2 Tropfen Jasminöl
  • 1 Tropfen Grapefruitöl
  • 1 Tropfen Mandarinenöl

Bildnachweis: zest_marina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):