Hobby & Freizeit Praxistipps

Kochen mit Kindern: Beginnen Sie mit Pudding

Lesezeit: 2 Minuten Sie möchten Ihre Kinder ans Kochen heranführen? Das fördert Ihr Kind auf vielfältige Weise – mehr als es ein Lernspiel könnte. Beginnen Sie mit Pudding. Schon Kindergartenkinder können dabei Arbeitsschritte übernehmen.

2 min Lesezeit
Kochen mit Kindern: Beginnen Sie mit Pudding

Kochen mit Kindern: Beginnen Sie mit Pudding

Lesezeit: 2 Minuten

Kochen und Backen – damit fördern Sie Ihr Kind

Es ist Ihnen wichtig, Ihr Kind in der Entwicklung zu fördern? Dazu müssen Sie kein Lernspiel aus dem Hut zaubern. Mein einfacher Tipp: Bringen Sie ihm Kochen und Backen bei. Das schenkt beinahe unzählbare Vorteile

1. Nahrung ist wertvoll

  • Sie zeigen Ihrem Kind, welche Zutaten sich in der Nahrung verstecken.
  • Ihr Kind lernt den Wert von selbstgemachtem Essen kennen.
  • Es wird weniger am Essen rumnörgeln, weil es die Mühe kennt, die das Kochen und Aufräumen macht.
  • Garantiert hat das Kind nach dem Kochen und Backen große Lust das Ergebnis zu essen. Besonders hilfreich bei „schlechten“ Essern.

2. Förderung von Fertigkeiten

  • Ihr Kind übt sich im Lesen und Umgang mit Zahlen und Maßeinheiten.
  • Beim Rühren und Schnippeln wird die Fingermotorik gefördert.
  • Beim Kochen und Backen ist Konzentration und Achtsamkeit gefragt, sonst gibt es Pannen.

3. Training des Selbstvertrauens

  • Sie bauen bei Ihrem Kind das Vertrauen auf: ich kann mich auch versorgen, wenn Mama und Papa mal wenig Zeit haben ein wichtiger Schritt beim Größerwerden.
  • Nach einiger Übung, kann das Kind einen wertvollen Beitrag zum Familienleben leisten, indem es eine Mahlzeit (teilweise) zubereitet.

4. Zeitvertreib mit Spaß und Sinn

Die Zeit vergeht mit Spaß und Spannung. Kochen und backen Sie an einem Regentag die schlechte Laune in die Flucht.

Pudding kochen – für jedes Kinder eine Aufgabe

Beim Puddingkochen gibt es verschiedene Arbeitsschritte, die Kinder je nach Alter übernehmen können: Das Kindergartenkind hilft beim Sahneschlagen, Pulver verrühren und Schüssel auslecken. Ab 10 Jahren kann Ihr Kind schon selbstständig am Herd Pudding kochen – mit einem Erwachsenen im Hintergrund. Besonders viel Spaß macht es gemeinsam mit Freunden. Probieren Sie gemeinsames Puddingkochen doch mal aus, als Programmpunkt beim Kindergeburtstag.

So kochen Sie Pudding mit Kindern

  • Besprechen Sie mit dem Kind die Arbeitsschritte. Wenn möglich, lassen Sie die Anleitung auf der Puddingtüte von Ihrem Kind laut vorlesen.
  • Legen Sie gemeinsam die Gegenstände zurecht, die es zum Puddingkochen benötigt.
  • Messen Sie die Zutaten ab.
  • Verrühren Sie das Puddingpulver mit kalter Milch, nach Anleitung.
  • Bringen Sie die restliche Milch zum Kochen und rühren das angerührte Pulver ein.
  • Wenn Ihr Kind selbstständig am Herd arbeitet, achten Sie darauf, dass es beim Rühren den Topf mit einer Hand festhält.

Pudding misslungen – wichtiger Lernschritt

Natürlich kann das Puddingkochen auch schiefgehen: das Pulver klumpt oder der Pudding brennt an. Das ist kein Drama, sondern ist ein wichtiger Lernschritt beim Kochen lernen.

Besprechen Sie mit Ihrem Kind, was schiefgelaufen ist und was es beim nächsten Versuch besser machen kann. Am besten starten Sie gleich einen neuen Versuch.

Holen Sie sich Tipps, wie Sie perfekten Pudding zaubern ohne Klümpchen und Haut.

So locken Sie Ihre Kinder in die kreative Küche:

Bildnachweis: Lucky Dragon / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: