Familie Praxistipps

Kinderwunsch – Wege aus der Kinderlosigkeit zum Wunschkind

Lesezeit: 2 Minuten Wenn der Kinderwunsch über Jahre hinweg unerfüllt bleibt, kann dies zu einer enormen Belastung der Partnerschaft führen. Welche Gründe können für eine Unfruchtbarkeit verantwortlich sein? Welche Wege gibt es aus der Kinderlosigkeit?

2 min Lesezeit

Kinderwunsch – Wege aus der Kinderlosigkeit zum Wunschkind

Lesezeit: 2 Minuten

Die meisten Paare wünschen sich ein eigenes Kind
Manche Lebenspartner versuchen jahrelang ein eigenes Kind zu bekommen, doch ihr Kinderwunsch bleibt unerfüllt. Sex haben diese Paare oftmals nicht mehr nach ihrem Bedürfnis, sondern an den fruchtbaren Tagen der Frau. Die Lust bleibt auf der Strecke, alles dreht sich nur noch darum, ob die Frau nun endlich schwanger geworden ist. Sex nach Fahrplan und der ständige Druck können eine Partnerschaft sehr stark belasten.

Bei unerfülltem Kinderwunsch wird jeder negative Schwangerschaftstest zum Alptraum
Wenn die Frau endlich einige Tage über das normale Einsetzen der Regelblutung hinaus ist, beginnt für das Paar ein Alptraum: der Schwangerschaftstest. Wird der Test nun endlich positiv sein oder wird es wieder nichts mit dem heiß ersehnten Baby? So leben Paare oft jahrelang unter einem ständigen Erfolgszwang und die Situation wird für beide Partner immer belastender. Ehen oder Beziehungen können an dieser ständigen Belastung zerbrechen.

Der Gang zum Arzt bringt für viele Paare die Gewissheit
Der Schock ist groß, wenn der Arzt feststellt, dass einer der beiden Partner unfruchtbar ist. Dies kann sowohl an der Frau, wie auch am Mann liegen. Mögliche Gründe für eine Unfruchtbarkeit können bei der Frau Hormonschwankungen, Zyklusstörungen, organische Ursachen, sowie Entzündungen sein.

Beim Mann können die Spermienqualität und die Spermienproduktion vermindert sein. Die Ursachen können auch beim Mann hormonell bedingt sein. Wenn die Samenwege blockiert sind, Entzündungen vorliegen oder wenn eine Hodenfehlfunktion vorliegt, kann ein Mann ebenfalls unfruchtbar sein.

Wenn sich der Kinderwunsch auf natürlichem Weg nicht erfüllt, bleibt oft nur die künstliche Befruchtung
Manche Störungen, die dafür verantwortlich sind, dass Paare keine Kinder bekommen können, kann man mit Medikamenten behandeln. Dies ist zum Beispiel möglich bei Hormonschwankungen und Zyklusstörungen. Organische Ursachen können in manchen Fällen durch eine Operation beseitigt werden. Doch für viele Paare bleibt der Kinderwunsch trotzdem ein unerfüllter Traum. Manche gehen nun den steinigen Weg zum Wunschkind über eine künstliche Befruchtung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):