Hobby & Freizeit Praxistipps

Kinderschminken – Anleitung mit 5 Tipps, die es einfach machen

Lesezeit: 3 Minuten Kinderschminken - es gibt zwei Arten von Kindern: die einen lieben es. Die anderen bringen Sie auch nicht mit vielen Worten dazu, sich schminken zu lassen. Ob zu Karneval, Fasching oder beim Kindergeburtstag. Doch auch bei Kindern, die sich gerne schminken lassen, hilft diese Anleitung dabei, dass das Kinderschminken entspannt und spaßig abläuft.

3 min Lesezeit
Kinderschminken – Anleitung mit 5 Tipps, die es einfach machen

Kinderschminken – Anleitung mit 5 Tipps, die es einfach machen

Lesezeit: 3 Minuten

Kinderschminken – Anleitung für eine spaßige Aktion

Ihr Kind hat Spaß daran, sich zu verkleiden, zu Karneval, Fasching oder mitten im Jahr? Ein geschminktes Gesicht macht die Verwandlung perfekt. Aber auch ohne Verkleidung ist Kinderschminken ein beliebter Programmpunkt beim Kindergeburtstag oder Kinderfest. Beherzigen Sie die Tipps dieser Anleitung. So wird Ihre Aktion ein entspannter Spaß für Groß und Klein.

Kinderschminken Anleitung: 5 Tipps, die es einfach machen

Tipp 1: Schützen Sie die Kleidung beim Kinderschminken

Machen Sie es wie der Friseur. Legen Sie dem Kind beim Schminken ein großes Lätzchen um und stopfen es in den Kragen. So bleibt seine Kleidung geschützt. Das Karnevalskostüm sollte das Kind vor dem Schminken angezogen haben. Auch Ihre eigene Kleidung sollten Sie schützen, mit einem Kittel.

Tipp 2: Halten Sie einen Handspiegel bereit

Ob Sie einen Spiegel bereit halten, kann darüber entscheiden, ob das Kind beim Kinderschminken zappelig oder geduldig ist. Das Kind gibt Ihnen bei der Schminkaktion einen Vertrauensvorschuss. Es sieht nicht, was Sie ihm ins Gesicht malen. Darf das Kind immer wieder einen Blick in den Spiegel werfen, kann es verfolgen, wie das Kunstwerk beim Schminken Farbe und Form annimmt.

Tipp 3: Kinderschminken kann langweilig sein – sorgen Sie für Ablenkung

Haben Sie Bedenken, dass das Kind beim Schminken still hält? Legen Sie ein Hörspiel ein, oder erzählen Sie ihm eine Geschichte, die zum Schminkmotiv passt. Schminken Sie ein Katzengesicht könnten Sie erzählen: „Kennst du das Kätzchen Maunz? Es hatte ein rosa Näschen und lange Schnurrhaare – Sieh mal, genau wie du (Blick in den Spiegel). Das Kätzchen liebte es, stundenlang spazieren zu gehen. Eines Tages kam es nicht mehr nach Hause zurück. Tante Berta suchte einen Tag und eine Nacht. Was denkst du, wo könnte sich Maunz versteckt haben?“  Bei ganz kleinen Kinder hilft die Idee, die Pinselstriche zu kommentieren: „Nanu, es kommt ein Mäuslein vorbei und kitzelt dich mit dem Schwanz im Gesicht. Spürst du es?“ Eine Kuh mit ihrem Quastenschwanz gibt ein Sinnbild für breite Pinselstriche.

Tipp 4: Wählen Sie zum Kinderschminken einfache Motive

Vorlagen zum Kinderschminken finden Sie im Internet in großer Zahl. Auch Bücher gibt es dazu. Ich empfehle Ihnen: Lassen Sie sich nicht von komplizierten Anleitungen verführen, bei denen Sie das ganze Gesicht des Kindes anpinseln müssen. Geschminkte Kinder sehen immer zum Anbeißen aus, auch mit kleinem Aufwand. Obwohl die meisten Kinder es genießen, das Kitzeln des Schminkpinsels auf der Haut zu spüren, sollten Sie die Geduld der Kleinen nicht überstrapazieren. Damit das Motiv möglichst lange erhalten bleibt, lassen Sie stark beanspruchte Gesichtsteile farblos: Geschminkte Lippen nehmen es übel, wenn sie nach dem Essen abgewischt werden. Und auch Kinn, Stirn und Wangen sollten Sie nicht komplett anmalen – darauf stützen sich müde Kinder mit den Händen. Einige einfache Vorlagen zum Kinderschminken finden Sie in den folgenden Artikeln dieser Artikelserie.

Tipp 5: Bereiten Sie das Kinderschminken nach dieser Anleitung vor

Legen Sie vorher alles bereit, was Sie zum Kinderschminken brauchen. Gehen Sie nicht vom halbgeschminkten Kind weg, um Utensilien zu suchen. Denn damit geben Sie kleinen Kindern die Gelegenheit, sich selbst oder die Möbel „zu schminken“. Größere Kinder langweilen sich und haben keine Lust mehr, wenn die Schmink-Aktion zu lange dauert. Wenn Zeit ist, malen Sie das Schminkgesicht vorher auf Papier, um ein Gefühl für den Pinsel und das Motiv zu bekommen.

Sie brauchen zum Kinderschminken:

  • Papier oder Folie, um den Tisch abzudecken
  • Schminkfarbe, Glitter oder Glitzergel
  • Pinsel
  • Wasserbehälter
  • Anleitung und Vorlage für das Schminkgesicht
  •  „Lätzchen“ für das Kind, Kittel für den „Maler“
  • Handspiegel
  • Küchenrolle und Wattestäbchen mit Wasser, um Schmink-Ausrutscher zu beheben
  • Hörspiel auf Kassette oder CD

Kinderschminken beim Kindergeburtstag

Sie wollen Kinderschminken als Aktion beim Kindergeburtstag oder Kinderfest anbieten? Damit die anderen Kinder sich nicht langweilen, sollten Sie das Schminken nebenbei ablaufen lassen, während eine andere erwachsene Person mit den Kindern spielt, die nicht mit Schminken dran sind.

Übrigens muss Kinderschminken nicht immer perfekte Ergebnisse bringen. Stellen Sie sich den Spaß vor, wenn die Kinder sich beim Kindergeburtstag gegenseitig schminken. Zum Schluss dürfen die Kinder gemeinsam die Erwachsenen verschönern. Geeignet ist dieser Spaß für Kinder ab dem Grundschulalter. Dann sind sie alt genug, um sich mit dem Pinsel nicht gegenseitig zu verletzen.

Weitere Ideen für den Kindergeburtstag finden Sie in meinen Artikelserien:

Ihr Kind ist noch nicht geboren und Kinderschminken scheint deshalb ein wenig zu früh? Vielleicht haben Sie Spaß an „Bodypainting für den Babybauch“.

Bildnachweis: fotobi / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: