Hobby & Freizeit Praxistipps

Kindergeburtstag: Entwickeln Sie eine Geschichte mit Schulkindern (Teil 11)

Lesezeit: 2 Minuten Optimal wäre, wenn Schulkinder beim Kindergeburtstag Spaß haben und noch etwas lernen. Diesen Doppeleffekt erzielen Sie mit einer selbst geschriebenen Geschichte, die Sie mit den Kindern entwickeln.

2 min Lesezeit

Kindergeburtstag: Entwickeln Sie eine Geschichte mit Schulkindern (Teil 11)

Lesezeit: 2 Minuten

Sprachförderung beim Kindergeburtstag
Sprachförderung ist in aller Munde. Ob im Kindergarten oder in der Grundschule. Mit dieser Idee zum Kindergeburtstag erarbeiten Sie gemeinsam mit den Gästen im Schulkindalter eine Geschichte. Um einen kreativen Beitrag leisten zu können, sollten die Kinder die Wortart Adjektiv (Wiewort) kennen und Beispiele dafür finden können. Diese Idee zum Kindergeburtstag eignet sich für Kinder ab der 2. Klasse.

Schreiben Sie die Geschichte vor dem Kindergeburtstag
Sollten Sie beim Kindergeburtstag ein Motto haben, schreiben Sie die Geschichte passend dazu. Bringen Sie alle Namen der Gäste des Kindergeburtstages unter. Lassen Sie Lücken bei den Adjektiven. Diese Lücken füllen Sie beim Kindergeburtstag auf Zuruf mit den Ideen der Kinder. Eine Alternative zu einer selbsterdachten Geschichte ist eine kurze Geschichte, die Sie zuerst im Original vorlesen und schließlich mit den neu eingesetzten Worten noch einmal.

Beim Kindergeburtstag Worte sammeln
Dieser Programmpunkt passt beim Kindergeburtstag, wenn Sie die Kinder zur Ruhe kommen lassen wollen: entweder zu Anfang, als Begrüßungsrunde oder vor dem gemeinsamen Essen.

Rufen Sie die Kinder zusammen in einen Kreis und lassen sich von ihnen ausgefallene Adjektive nennen. Es dürfen auch Wortschöpfungen darunter sein. Jedoch keine Schimpfworte und bösen Verunglimpfungen. Diese Wortarten setzen Sie in den Lückentext ein. Beim anschließenden Vorlesen werden Sie gemeinsam eine Menge Spaß haben. Das Prinzip erkennen Sie rasch bei diesem Beispiel für eine Geschichte für einen Indianer-Geburtstag.

Ein Indianer-Fest
Indianer-Kind (NAME) feierte seinen (ALTER des GEBURTAGSKINDES) Geburtstag. Dazu hatte er seine (ADJEKTIV) Freunde eingeladen und alle kamen. (NAME) brachte eine (ADJEKTIV) Torte mit und sagte stolz: „Ich habe sie extra mit (ADJEKTIV) Büffelfleisch belegt. Das Geburtstagskind (NAME) antwortete: Das finde ich (ADJEKTIV) von dir. Der zweite Gast hieß (NAME) und brachte ein (ADJEKTIV) Geschenk. Das Geburtstagskind jubelte: „(ADJEKTIV) Unterhosen aus Büffelfell. Das habe ich mir schon immer gewünscht.“

Stellen Sie sich vor, die Geschichte erzählt nach Vollendung von runzligen Freunden, einer lieblichen Torte, die mit spannendem Büffelfleisch belegt ist. Das kann nur darin enden, dass die Gäste des Kindergeburtstages sich vor Lachen die Bäuche halten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: