Hobby & Freizeit Praxistipps

Kindergeburtstag: Einladung basteln mit Spiegelfolie (Teil 10)

Lesezeit: 2 Minuten Um welche Person drehen sich viele Ihrer Gedanken? Um sich selbst! Auch Kindern geht es so. Sie finden die eigene Person faszinierend, sind am Entdecken, dass sie einzigartig sind. Basteln Sie eine Einladung zum Kindergeburtstag mit Spiegeleffektfolie und zeigen den kleinen Gästen, wie wichtig sie sind.

2 min Lesezeit
Kindergeburtstag: Einladung basteln mit Spiegelfolie (Teil 10)

Kindergeburtstag: Einladung basteln mit Spiegelfolie (Teil 10)

Lesezeit: 2 Minuten

Kinder lieben Spiegel. Schon als Krabbelkinder werden sie von ihnen magisch angezogen. Nach und nach entdecken sie sich darin selbst. Auch in Ihrem menschlichen Gegenüber suchen und finden sie Re-Aktionen auf ihre Handlungen, lernen also wieder am Spiegelbild.

Nutzen Sie diese Vorliebe und setzen Sie den Spiegeleffekt gezielt ein, um dem kleinen Gast zu zeigen, wie wichtig es ist, dass gerade er beim Kindergeburtstag dabei ist. Die verlinkte WORD-Vorlage spricht aus: „Zu meiner Geburtstagsfeier lade ich jemanden ein, den ich besonders gerne mag…“ Der Blick auf die Spiegelfolie im Inneren der Einladungskarte bestätigt dem Kind: „ICH bin dieser Jemand.“

So basteln Sie die Einladung zum Kindergeburtstag

Sie benötigen:

  • WORD-Vorlage
  • Spiegeleffektfolie von der Rolle
  • stabiles Papier für den Drucker
  • Stifte und Sticker zum Verzieren
  • Umschläge

Spiegeleffektfolie finden Sie bei den Selbstklebefolien in der Tapetenabteilung des Baumarktes. Zugegeben – sie ist nicht ganz billig. Doch hat sie das Zeug dazu, Ihr Lieblingsbastelutensil zu werden. Eine Möglichkeit ist, daraus Herzen oder Sterne zu schneiden. So erhalten Sie attraktive Mitgebsel für die Gäste des Kindergeburtstages. Lassen Sie sich nicht davon irritieren, dass Sie sich nicht in der Folie auf der Rolle spiegeln. Sie ist geschützt mit einer Extra-Folie, die den Matt-Effekt hat.

Bastelanleitung für die Einladung zum Kindergeburtstag

  • Verändern Sie den Text der WORD-Vorlage nach Ihren Bedürfnissen. Die WORD-Datei ist so eingerichtet, dass Sie je Blatt zwei Einladungskarten in DIN A 6 erhalten, also passend für normale Umschläge.
  • Drucken Sie die Datei beidseitig aus. Haben Sie Schwierigkeiten damit, das Blatt für die Rückseite richtig einzulegen? Vermerken Sie auf dem Blatt zum Probedruck mit einem Stift, welche Seite oben und vorne lag. So können Sie – auch bei einem Fehlversuch –  leicht nachvollziehen, wie das Papier richtig eingelegt werden muss, um einen sauberen zweiseitigen Druck zu erhalten.
  • Schneiden Sie die DIN A 4-Seite auseinander und falten die beiden Karten so, dass der „Spiegelrahmen“ innen ist.
  • Lassen Sie Ihr Kind persönlich unterschreiben. Gerne darf es die Einladungskarte bemalen oder mit Stickern verzieren.
  • Schneiden Sie Spiegelfolie auf 8 mal 9 cm zu und kleben diese über das Platzhalter-Rechteck.
  • Ziehen Sie die Schutzfolie erst ab, wenn die Einladung fertig ist zum Eintüten in die Umschläge.

Freuen Sie sich schon auf das Staunen der Kinder. Gut möglich, dass diese Einladung zum Kindergeburtstag jahrelang ihren Platz an der Pinnwand sicher hat.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.cm

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: