Familie Praxistipps

Kinderfrei – 5 Freizeittipps für Eltern

Lesezeit: 3 Minuten Je jünger die Kinder sind, desto seltener geben Eltern ihre Sprösslinge ab. Mit fortschreitendem Alter der Kleinen werden diese Momente aber zunehmend häufiger. Die Kinder sind immer öfter bei Oma und Opa, bei Freunden oder werden abends von einem Babysitter beaufsichtigt, sodass die Eltern zu Zweit oder mit Freunden ausgehen können.

3 min Lesezeit
Kinderfrei – 5 Freizeittipps für Eltern

Kinderfrei – 5 Freizeittipps für Eltern

Lesezeit: 3 Minuten

Gerade in den ersten Monaten und Jahren ist es selten, dass Eltern Zeit ohne ihr Kind verbringen. Zu Beginn sind die Kleinen sehr abhängig, besonders von ihrer Mutter. Eltern gewöhnen sich dann daran entweder getrennt voneinander auszugehen, die Kleinen mitzunehmen oder erst gar nicht auszugehen.

Was machen wir mit unserer Zeit?

Doch irgendwann kommt der Tag, da ist es wieder möglich und Eltern sehen sich mit ihrem ersten kinderfreien Abend seit langer Zeit konfrontiert. Auch wenn diese Tage oder Abende mit der Zeit wieder häufiger werden, steht zunächst eine große Frage im Raum: Was machen wir überhaupt mit den freien Stunden?

So ungewohnt ist es, plötzlich wieder Zeit nur zu Zweit zu haben und die Freizeitgestaltung unabhängig von den Kleinen angehen zu können. Kein Mitdenken für die Kids, kein Kümmern und Versorgen, einfach nur Zeit für sich selbst und den Partner – wie können Eltern diese Zeit schön nutzen?

Mit Zeit für sich das Familienleben stärken

Denn es ist sehr wichtig, als Eltern sowohl Zeit zu Zweit als auch Zeit nur für sich zu verbringen. Kraft für den Alltag mit den Kids schöpfen, sich selber etwas Gutes tun und die Paarbeziehung stärken sind wichtige Bausteine eines guten Familienlebens und sollten daher wann immer es möglich ist genügend Raum bekommen. Damit Eltern wissen, wie sie ihre kinderfreie Zeit bestmöglich nutzen können, sind hier ein paar Freizeittipps:

1. Raus gehen – ganz egal wohin

Zu zweit in der leeren Wohnung oder dem stillen Haus zu sitzen ist im ersten Moment ganz schön komisch. Wenn die Räume sonst mit jeder Menge Leben durch die Kinderstimmen gefüllt sind, erscheint die Stille plötzlich ganz schön laut. Auch wenn es verlockend ist, sich jetzt einfach auf das Sofa fallen zu lassen und das erste Mal seit Ewigkeiten wieder in Ruhe fernzusehen, gibt es erfüllendere Möglichkeiten seine Zeit zu verbringen. Raus gehen, spazieren gehen, einen Kaffee trinken gehen oder vielleicht sogar eine Fahrradtour oder ein Picknick zu planen sind tolle Möglichkeiten, wie Eltern ihre Freizeit auch ohne Kinder attraktiv gestalten können.

2. Date Night mit dem Partner

Eine tolle Option für einen kinderfreien Abend ist eine Date Night mit dem Partner. Ein schönes Outfit, Parfum und dann erst auf einen Aperitif in eine Bar und anschließend in ein schickes Restaurant – viele Paare mit Kindern haben dies seit Jahren nicht gemacht. Dabei weckt es Erinnerungen an die Anfangszeit als Paar, sorgt für jede Menge Prickel und ohne den Blick auf die Uhr endet der Abend vielleicht sogar noch in einem Tanzclub oder leidenschaftlich im leeren Haus.

3. Ein gemütlicher Abend zu Hause

Falls es doch ein gemütlicher Abend zu Hause sein soll, gibt es auch dafür viele Möglichkeiten ihn bewusst zu gestalten. Ein gemeinsam gekochtes leckeres Essen, ein Glas Wein und ein Film auf dem Sofa schaffen Zweisamkeit und Entspannung. Auch für alte oder neue Hobbys kann an so einem Abend Zeit sein. Sie beschäftigt sich gerne mit Pinterest oder liebt lustige Tier-Videos? Kein Problem. Ihnen ist nach Meditation und Yoga und er ist auf der Suche nach einem Online Casino ohne Anmeldung? Ebenfalls kein Problem. Ein kinderfreier Abend schafft Raum für alte Leidenschaften und neue Möglichkeiten, die auch an zukünftigen freien Abenden weiter ausgefeilt und ausprobiert werden können.

4. Ein Wellness-Tag hilft beim Entspannen

Der Besuch einer Therme oder eines Spas ist für einen kinderfreien Tag perfekt geeignet. Eine wohltuende Partnermassage, eine pflegende Gesichtsbehandlung, Entspannung im Whirlpool oder der Gang in die Sauna bieten jede Menge Zeit zum Abschalten ohne in den Urlaub fahren zu müssen. Gerade mit Kindern kommt das Thema Entspannung häufig etwas zu kurz. Sich dann als Paar einen ganzen Tag nur mit Wohlfühlen zu beschäftigen tut richtig gut und lädt die Akkus wieder auf.

5. Ein Kurztrip für den richtigen Abstand

Und wenn es nur für eine Nacht ist: Rauskommen und eine andere Umgebung zu sehen, tut immer gut. Wenn die Kinder am Wochenende bei den Großeltern sind, können Eltern zum Beispiel in die nächstgrößere Stadt fahren oder sogar eines der deutschen Nachbarländer besuchen. Ein Bummel durch Amsterdam, ein Abstecher nach Dänemark ans Meer oder ein kleiner Städtetrip nach Warschau: Je nach Wohnsitz gibt es viele reizvolle Orte, die in wenigen Autostunden erreicht werden können. In aller Ruhe durch die neuen Straßen zu schlendern, in schöne Cafés einzukehren und eine Nacht im Hotel zu übernachten wirkt wie ein Beziehungs-Booster und eignet sich perfekt zum Abschalten, bevor am Montag der durchgetaktete Alltag mit den Sprösslingen weitergeht.

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: