Familie Praxistipps

Kinder lieben ihr Frühstück lecker und bunt

Lesezeit: 2 Minuten Kennen Sie das auch von ihren Sprösslingen? Sie kommen mittags nach Hause, der Magen knurrt und die Brotdose vom Kindergarten oder der Schule scheint nicht einmal angerührt geworden zu sein oder es wurde höchstens einmal vom Brot abgebissen. Es gibt ein paar kleine Tricks, damit sich Kinder vormittags wieder satt essen.

2 min Lesezeit
Kinder lieben ihr Frühstück lecker und bunt

Autor:

Kinder lieben ihr Frühstück lecker und bunt

Lesezeit: 2 Minuten

Vor lauter Spielen und Lernen haben sie wieder vergessen, etwas von ihrem Pausenbrot zu essen oder es zeitlich nicht geschafft? Manchen Kindern vergeht schon beim Anblick einer bloßen Scheibe Brot mit Wurst oder Käse als Belag der Appetit. Ein kleiner Anreiz verschafft Abhilfe, bringt die Kinder wieder zum Essen und kostet morgens kaum mehr zeitlichen Aufwand.

Legen Sie zum Brot einfach noch gesunde Kleinigkeiten wie in Scheiben geschnittene Gurken oder Tomaten dazu. Diese können dann entweder im Kindergarten oder in der Schule von ihrem Kind mit auf das Brot gelegt oder nebenbei genascht werden.

Ebenfalls sehr beliebt bei den Kleinen sind geschnittene Äpfel, Trauben, Cocktail-Tomaten oder gewürfelter Gouda – alles Leckereien, die schnell eingepackt werden können und genauso ratzfatz im Mund der Kleinen verschwinden werden. Das Beste an Obst und Gemüse als Beilage ist, dass es sich zum einen wunderbar mit dem belegten Brot kombinieren lässt, gesund ist und durch die bunte Vielfalt ein zusätzlicher Anreiz bietet.

Wenn das Kind das Frühstück einfach nicht essen will

Doch selbst verschiedene Alternativen zum Brot ändern nichts an der Tatsache, dass die Stulle trotzdem unberührt in der Dose liegen bleibt? Gerade Kinder, die nicht als gute Esser  bekannt sind, verdienen erst einmal ein großes Lob dafür, dass sie immerhin das Obst oder Gemüse aufgegessen haben. Das ist doch schon mal ein guter Anfang. Das Brot kann dann immer noch zum Abendessen serviert werden.

Wenn aber partout das Frühstücksbrot nicht gegessen werden möchte, bleibt noch die Möglichkeit, konsequent zu sein und so lange keine anderen Beilagen mit in die Dose zu packen, bis im Kindergarten oder der Schule das belegte Brot aufgegessen wurde. Eine andere Möglichkeit ist, dass morgens zu Hause die Brotzeit zum Frühstück stattfindet und Ihr Kind dann im Kiga oder in der Schule den Appetit mit kleinen gesunden Leckereien stillt.

Welche Tricks haben Sie auf Lager, damit Ihre Kinder mittags mit leeren Brotdosen nach Hause kommen?

Bildnachweis: underdogstudios / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: